zuletzt aktualisiert vor

Fallschirmspringer im Einsatz Quakenbrück: Im freien Fall vom Himmel

Meine Nachrichten

Um das Thema Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

<p>
              <b>Mit dieser Maschine</b> lassen sich die Fallschirmspringer in Quakenbrück in die Lüfte heben. <Cust strParam="FH">Foto: Veranstalter</Cust></p>

Mit dieser Maschine lassen sich die Fallschirmspringer in Quakenbrück in die Lüfte heben. Foto: Veranstalter

Quakenbrück. Vom 22. bis zum 24. Juni werden wieder scharenweise Fallschirmspringer vom Himmel fallen. Auf dem Segelflugplatz in Quakenbrück an der Danziger Straße ist „Pink-Treffen“.

Ein bunt bemaltes zweimotoriges Flugzeug des Typs Skyvan SC7 mit dem Kosenamen Pink kann 25 Fallschirmspringer in eine Höhe von 4,5 Kilometer über Quakenbrück befördern. Nach dem Absprung können die Springer dann etwa eine Minute im freien Fall die Schwerelosigkeit genießen. Mit geöffnetem Schirm dauert der Flug schließlich noch fünf Minuten bis zur Landung. Die außerordentliche Absprunghöhe, mit der ein ansehnlich langer freier Fall möglich sei, mache den besonderen Reiz aus, so die Organisatoren. Zahlreiche Springer aus ganz Norddeutschland würden deshalb wieder nach Quakenbrück kommen. Für diejenigen, die selbst einmal dies traumhafte Erlebnis erfahren wollten, würden auch Tandemsprünge angeboten. Sehr erfahrene Sprungpiloten mit einer speziellen Ausbildung garantierten einen sicheren Sprung. Alle Quakenbrücker Bürger seien herzlich eingeladen, sich das Spektakel anzuschauen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN