zuletzt aktualisiert vor

Ausgleichsmaßnahme Niedersachsenpark Rieste lässt über 500000 Bäume pflanzen

Meine Nachrichten

Um das Thema Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Abgenommen haben (v.l.) Ralph-Erik Schaffert, Hermann Böhnisch, Bernd Schwietert, Uwe Schumacher und Uwe Aegerter die Neuanpflanzungen. Foto: NiedersachsenparkAbgenommen haben (v.l.) Ralph-Erik Schaffert, Hermann Böhnisch, Bernd Schwietert, Uwe Schumacher und Uwe Aegerter die Neuanpflanzungen. Foto: Niedersachsenpark

Rieste/Ankum. Das Niedersächsische Forstamt Ankum hat im Auftrage der Niedersachsenpark GmbH insgesamt 9 Hektar Fläche, die zuvor als Acker- bzw. Grünlandfläche genutzt wurden, als Ausgleichs- und Kompensationsmaßnahme in Plaggenschale und Druchhorn aufgeforstet. Insgesamt wurden 51.600 Bäume bzw. Strauchgewächse (u.a. Stieleichen, Roteichen, Buchen, Bergahorn und Douglasien) gepflanzt. Im Herbst/Winter 2011/2012 erfolgt zudem noch eine Schülerpflanzung auf rund 0,8 Hektar.

Ziel der Pflanzmaßnahme auf den ehemaligen Flächen des Wasserverbandes Bersenbrück ist neben den bekannten positiven ökologischen Effekten der Waldmehrung und des Ausgleichs sowie der Kompensation hier auch der Trinkwasserschutz. Sowohl Ralph-Erik Schaffert, Geschäftsführer des Wasserverbandes Bersenbrück, als auch Uwe Schumacher, Geschäftsführer der Niedersachsenpark GmbH, zeigten sich jetzt bei der Abnahme sehr zufrieden mit der Aufforstungsmaßnahme des Forstamtes Ankum, das beim Ortstermin durch Bernd Schwietert, Uwe Aegerter und Hermann Böhnisch vertreten worden ist.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN