zuletzt aktualisiert vor

Armbrustschützen siegten auf Bezirksebene Titel ging zum 33. Mal nach Kerßenbrock

Von Jürgen Krämer

Meine Nachrichten

Um das Thema Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


jk Wellingholzhausen/Neuenkirchen. Sensationeller Triumph für die Kerßenbrock-Küingdorfer Armbrustschützen: Im Rahmen der Bezirksmeisterschaften, die der Schützenbund Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim jetzt im Hubertus-Schützenhaus in Kerßenbrock austrug, holte eine Mannschaft des Traditionsvereins den Titel zum 33. Mail in den Grönegau.

Robin Schröder, Klaus Denks und Marc Jankowski heißen die Erfolgsschützen, die in der ersten Mannschaft in der Schützenklasse alles klarmachten und mit 1154 Ringen den Sieg einfuhren. „Die Jungs sind einfach spitze. Für sie hat sich der Trainingsfleiß der letzten Wochen und Monate ausgezahlt“, freute sich der Armbrustreferent des Schützenbundes, Hans-Dieter Asbrock, der zusammen mit der stellvertretenden Bezirkssportleiterin Christiane Schauf die Wettkampfleitung innehatte.

Während der Titelkämpfe traten die besten Armbrustschützen aus dem Verbandsgebiet vor die Scheiben, um die neuen Meister auszuschießen. „Ein Wettkampf, der äußerst fair verlief“, wie Asbrock erklärte. Der Schützenverein Kerßenbrock-Küingdorf sei hocherfreut darüber, dass das Hubertus-Schützenhaus erneut den Schauplatz der Bezirksmeisterschaften bilde, erklärte Präsident Heiner Lange zum Auftakt der Siegerehrung. Bevor die neuen Titelträger ihre Plaketten aus den Händen der Wettkampfleistung entgegennahmen, ergriff Bürgermeister André Berghegger das Wort. Er zeigte sich angetan von den sportlichen Erfolgen der Kerßenbrock-Küingdorfer Sportschützen auf Bezirks- und Landesebene. Diejenigen Schießsportler, die im vergangenen Jahr Erfolge in diesen Bereichen verbuchte hatten, zeichnete der Politiker mit Urkunden der Stadt aus. Geehrt wurden dabei Sandra Eversmann, Iris Schulte, Hans-Dieter Asbrock, Robin Schröder, Klaus Denks, Marc Jankowski, Anja König und Anika Beckmann und sowie in Abwesenheit Melanie Kampmann und Michael Klocke.

Dann wurden die Sieger der Bezirksmeisterschaften ausgezeichnet. Hier die Ergebnisse:

Schützenklasse (Mannschaftswertung): 1. Schützenverein Kerßenbrock-Küingdorf I mit Robin Schröder, Klaus Denks und Marc Jankowski, 1154 Ringe; 2. Schieß-Sport-Gemeinschaft Wittlage mit Sascha Böttcher, Elke Retig und Günter Petschull, 1099; 3. Schützenverein Kerßenbrock-Küingdorf II mit Hans-Dieter Asbrock, Michael Klocke und Sandra Eversmann, 1086.

Schützenklasse (Einzelwertung): 1. Robin Schröder, Schützenverein Kerßenbrock-Küingdorf, 392 Ringe; 2. Klaus Denks, Schützenverein Kerßenbrock-Küingdorf, 384; 3. Marc Jankowski, Schützenverein Kerßenbrock-Küingdorf, 378.

Damenklasse (Einzelwertung): 1. Elke Rettig, Schieß-Sport-Gemeinschaft Wittlage, 375 Ringe; 2. Sandra Eversmann, Schützenverein Kerßenbrock-Küingdorf, 358.

Altersschützenklasse (Einzelwertung): 1. Hans-Dieter Asbrock, Schützenverein Kerßenbrock-Küingdorf, 367 Ringe; 2. Günter Petschull, Schieß-Sport-Gemeinschaft Wittlage, 347.

Juniorenklasse (Einzelwertung): 1. Michael Klocke, Schützenverein Kerßenbrock-Küingdorf, 361 Ringe; 2. Marco Potts, Schützenverein Kerßenbrock-Küingdorf, 339; 3. Sabrina Lange, Schützenverein Kerßenbrock-Küingdorf, 323.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN