zuletzt aktualisiert vor

Angemessen verabschieden Young Dragons zum Abschluss gegen Hagen

Von Sascha Knapek

Quakenbrück. Für die U-16-Basketballer der Young Dragons steht am Sonntag das letzte von insgesamt zwölf Relegationsspielen auf dem Programm. In der heimischen Artland-Arena empfangen die Schützlinge von Headcoach Ralf Rehberger zum Abschluss der Saison 2011/12 ihre Kontrahenten vom TSV Hagen. Tip-off ist um 12.30 Uhr.

In der Tabelle liegen die Gäste direkt hinter den Quakenbrückern auf Platz sechs. Da beide Mannschaften noch Chancen auf Rang fünf haben, verspricht diese Ausgangsposition einen spannenden Spielverlauf. Die „Jungdrachen“ wissen dabei allerdings einen wichtigen Vorteil auf ihrer Seite, um ihre aktuelle Tabellenposition zu verteidigen. Das Hinspiel konnte das Rehberger-Team nämlich mit 64:50 gewinnen und hat im direkten Vergleich somit momentan die Nase vorn. Da es die Artländer jedoch nicht auf eventuelle Rechenspielchen ankommen lassen wollen, ist es die einfachste Gleichung, die das Heimteam als Ziel ausgibt: Gewinnen die Young Dragons gegen Hagen, stehen sie in der Endabrechnung auf jeden Fall vor den „Rookies“.

Als Motivation könnte den Quakenbrückern dabei die Erinnerung an das letzte Viertel des Auswärtserfolgs in Hagen dienen.

Die Gäste gewannen diesen Abschnitt damals mit 27:7 und ließen sich auch von einem anfänglichen Rückstand nicht abschrecken. Die Folge waren zehn ihrer stärksten Saisonminuten und der bis dato letzte von drei Relegationserfolgen der Young Dragons.

„Gegen Hagen wollen wir uns mit einer angemessenen Leistung verabschieden“, kündigt Trainer Ralf Rehberger an. Wenn den Hausherren dies gelingt, stehen die Chancen auf den vierten Relegationssieg und die Sicherung von Platz fünf gut.