zuletzt aktualisiert vor

Ziel ist ökologische Durchgängigkeit Quakenbrück: Sohlgleite statt Wehr am Schützenhof

Von Heinz Benken

Meine Nachrichten

Um das Thema Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Skizze zeigt, was am sogenannten Überfall geplant ist. Foto: NLWKNDie Skizze zeigt, was am sogenannten Überfall geplant ist. Foto: NLWKN

ben Quakenbrück. Bereits seit 1683 gibt es das Schützenhofwehr in Quakenbrück. Nun soll der Sanierungsfall Wehranlage mit der Zielvorgabe einer ökologischen Durchgängigkeit des Haseverlaufs durch eine Sohlgleite ersetzt werden.

Das Vorhaben erläuterten vor Kurzem im Schützenhof Quakenbrück die Diplomingenieure Jan Geils und Ralf Jaspers von der Betriebstelle Cloppenburg des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN).

Der Bau der Sohlgleite wird voraussichtlich rund 2,4 Millionen Euro kosten. Ebenso teuer wäre allerdings die aufwendige Sanierung der bestehenden Wehranlage, ohne dass dabei die vom Land und von der europäischen Wasserrichtlinie vorgegebene ökologische Durchgängigkeit des Flussverlaufs optimal erreicht werden würde. Der Wasserzufluss zur Stadt Quakenbrück wird über die Schleuse III gesteuert und durch das neu angelegte Areal nicht behindert.

Durch die Sohlgleite wird, so die Fachleute, das alte technische Bauwerk überflüssig und muss abgetragen werden. Die Brücke am Wehr muss ebenfalls abgerissen werden. Eine neue, aber nicht notwendige Brücke für Fußgänger und Radfahrer würde eine Länge von 27 Metern haben und rund 600 000 Euro kosten. Über einen möglichen Bau muss nun die Stadt Quakenbrück entscheiden.

Die Sohlgleite wird eine Länge von 210 Metern und eine Breite von 30 Metern aufweisen. Das neue Areal wird so angelegt, dass es das Landschaftsbild verbessert und ein neues Naherholungsgebiet bildet, erläutern die beiden Ingenieure ihrem Publikum. Der Flussverlauf werde dann fast wie ein Gebirgsbach anmuten.

Die Hochschule Magdeburg hat ein Modell der Sohlgleite im Maßstab 1:30 erstellt. Dieses Modell kann im Rahmen einer Exkursion besichtigt werden, die am Mittwoch, 11. Mai, von Quakenbrück nach Magdeburg führt. (Siehe auch die Sachinformationen dazu oben.)


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN