zuletzt aktualisiert vor

Gesundheitsprojekt Erstes Schuljahr in Eggermühlen ist jetzt Klasse 2000

Von Anita Lennartz

<em>Gesund und fit – macht alle mit! </em>Das erste Schuljahr und Klassenlehrerin Ulrike Geers (links) sind mit Unterstützung von Reinhard Kock und Hans Tovar (Zweiter und Dritter von links) sowie dem Förderverein der Grundschule Eggermühlen (Andrea Stalfort, Michaela Hübener, Christian Bruns, weiter von links) in das Klasse-2000-Projekt gestartet. Die erste Impulsstunde gestaltete Gesundheitspädagogin Monika Rahimi (rechts).Foto: Anita LennartzGesund und fit – macht alle mit! Das erste Schuljahr und Klassenlehrerin Ulrike Geers (links) sind mit Unterstützung von Reinhard Kock und Hans Tovar (Zweiter und Dritter von links) sowie dem Förderverein der Grundschule Eggermühlen (Andrea Stalfort, Michaela Hübener, Christian Bruns, weiter von links) in das Klasse-2000-Projekt gestartet. Die erste Impulsstunde gestaltete Gesundheitspädagogin Monika Rahimi (rechts).Foto: Anita Lennartz

Eggermühlen. „Gesund und fit – macht alle mit!“ So klang es lautstark aus dem Raum der Klasse eins der Grundschule. Grund war der Auftakt des Unterrichtsprogramms Klasse 2000, an dem sich die Schule dank Unterstützung des Paten, des Ingenieurbüros Tovar & Partner, beteiligt.

Diplom-Oecotrophologin und Gesundheitspädagogin Monika Rahimi ist auch als Klasse-2000-Gesundheitsförderin tätig. Sie gestaltete die erste Impulsstunde, an der neben den Schülerinnen und Schülern der Klasse eins und deren Lehrerin Ulrike Geers auch Hans Tovar und Reinhard Kock vom Ingenieurbüro sowie Vertreter des Fördervereins der Grundschule teilnahmen. Gemeinsam lernten sie „Klaro“ kennen, die Sympathiefigur von Klasse 2000, die sie während des Projekts begleiten wird, erfuhren Wissenswertes über die Funktion der Lunge und übten mit dem Atemtrainer die richtige Atmung. Zum Abschluss übergab Monika Rahimi den Kindern Forscherausweise, denn in dem Projekt sind sie kleine Forscher.

Erforscht werden in der Grundschulzeit Körperwissen und Gesundheitsthemen, aber auch Persönlichkeitsentwicklung und soziales Lernen. Zum Programm gehören Themen wie zum Beispiel „So funktionieren Herz, Gehirn, Atmung und Verdauung“, „Bewegung mit Spaß und jeden Tag“, „Mit Gefühlen richtig umgehen – bei mir und anderen“ oder auch „Nein muss sein – zum Beispiel zu Tabak und Alkohol“.

Rund 15 besondere „Klaro“-Stunden werden pro Schuljahr in den normalen Unterricht integriert. Beginnt ein neues Thema, besucht Monika Rahimi zu einer Impulsstunde wieder die Klasse. An Informationsabenden werden die Eltern ausführlich darüber informiert , was die Kinder lernen und wie die Gesundheitsthemen zu Hause umgesetzt werden können.

Die Kosten für das Projekt liegen bei 200 Euro pro Klasse und Schuljahr. Wichtig dabei ist, dass das Projekt über vier Jahre läuft – also im ersten Schuljahr beginnt und mit Ende der vierten Klasse aufhört.

Für das jetzige erste Schuljahr konnte das Ingenieurbüro Tovar & Partner als Pate gewonnen werden. „Das ist gut angelegtes Geld“, war sich Reinhard Kock nach der ersten Stunde sicher, und auch Hans Tovar sieht diese Unterstützung als gute Investition in die Zukunft. Monika Rahimi ist bereits seit zwölf Jahren für den Verein Programm Klasse 2000 mit Sitz in Nürnberg tätig und berichtete positiv über Erfahrungen an anderen Schulen. „Natürlich ist die Wirkung eines solchen Programms schwer messbar“, erklärte die Gesundheitspädagogin. „Aber ich stehe hundertprozentig dahinter und merke auch, wie den Kindern diese Stunden Spaß machen und sie etwas mitnehmen“. Auch der Förderverein erachtet dieses Programm als sehr unterstützenswert, ganz nach dem Motto von Eckart von Hirschhausen, der dazu sagt: „Wenn man in der Schule was fürs Leben lernen soll, dann doch am besten, wie man gesund und lebendig bleibt!“

Wer mehr über Klasse 2000 erfahren möchte, kann sich an Monika Rahimi wenden, Telefon 05435/3369414, oder sich im Internet informieren: www.klasse2000.de .


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN