zuletzt aktualisiert vor

Rita Kossenjans neue zweite Vorsitzende – 110 Mitarbeiter, Betreuer und Trainer im Verein tätig Eintracht Börger bietet nun 17 Disziplinen an

Meine Nachrichten

Um das Thema Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mit Urkunden und Ehrengaben bedachte Vorsitzender Heinz Becker die Eintrachtler Margret Sievers, Willi Hensen, Mandy Wimker, Helga Jansen und Martin Krömer (v. l.). Foto: Willy RaveMit Urkunden und Ehrengaben bedachte Vorsitzender Heinz Becker die Eintrachtler Margret Sievers, Willi Hensen, Mandy Wimker, Helga Jansen und Martin Krömer (v. l.). Foto: Willy Rave

ra Börger. Der Sportverein DJK Eintracht Börger ist kerngesund. Dieses Ergebnis haben der Vorstand und die Abteilungsleiter den zahlreichen Mitgliedern während der Generalversammlung vorgelegt.

Vorsitzender Heinz Becker gab in seinem Rechenschaftsbericht bekannt, dass sich die Zahl der vom Verein angebotenen sportlichen Disziplinen um das Radfahren auf nunmehr 17 erhöht habe. Das Spektrum reiche von Aerobic über Leichtathletik, Line-Dance und Schach bis Volleyball. Im Laufe des vergangenen Geschäftsjahres habe der Verein von vielen Seiten Unterstützung erhalten, sagte der Vorsitzende und dankte vor allem der politischen Gemeinde, den Sponsoren und den zahlreichen freiwilligen Helferinnen und Helfern. Derzeit engagieren sich nach Angaben des Vorsitzenden insgesamt 110 Mitarbeiter, Betreuer und Trainer im Verein.

Den Reigen der Bericht erstattenden Fachwarte eröffnete Sportwart Martin Müller. In der neuen Saison trete man mit drei Seniorenteams und zwei Altherrenmannschaften an. Jugendwart Christof Müller erklärte, dass der Verein auch in der aktuellen Saison mit insgesamt acht Nachwuchsteams auflaufe. Tennisobmann Egon Kaschak erklärte, dass seine Abteilung nach wie vor mit drei Herren- und vier Damenmannschaften an den Start gehe. Zum wöchentlichen Training fänden sich rund 35 Kinder ein. Alle Teams verzeichneten eine „außergewöhnlich starke Trainingsbeteiligung“. Hermann Bergmann meldete für die Basketballabteilung für die nächste Spielzeit eine Herrenmannschaft.

Über nationale und internationale Erfolge berichtete der Leiter der Karateabteilung, Thomas Knese. Mandy Wimker, Angehörige des Nationalkaders und Gewinnerin der Bronzemedaille auf Europaebene, habe in der Juniorinnenklasse die deutsche Meisterschaft erkämpft. Eintracht Börger, so Knese, sei mittlerweile über Niedersachsen hinaus als Ausrichter von Kursen ein Begriff. Im kommenden Jahr werde der Bundestrainer in der Hümmlinggemeinde einen Lehrgang leiten.

Bei den Neuwahlen zum Vorstand wurde Schriftführerin Rita Kossenjans zur zweiten Vorsitzenden gewählt, nachdem Margret Sievers nach neun Jahren nicht wieder kandidiert hatte. Die Nachfolge als Schriftführer trat Holger Hukelmann an. Für den dritten Vorsitzenden Martin Krömer wurde kein Nachfolger gefunden. Jugendwart Christof Müller, der ebenfalls nicht wieder kandidierte, erklärte sich bereit, kommissarisch weiterzuarbeiten.

Für 40-jährige Mitgliedschaft wurde Willi Hensen ausgezeichnet. Margret Sievers und Martin Krömer erhielten die Ehrengabe des Vereins. Ebenso die Vereinswirtin Helga Jansen, die nach 17 Jahren die Leitung des „Klönschnacks“ abgibt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN