zuletzt aktualisiert vor

Neuer Projektchor plant ersten Auftritt beim Kreissängerfest Platt von seiner musikalischen Seite

Von Petra Ropers

Nach dem Auftakt hofft der neu gegründete Projektchor nun auf möglichst viele an der plattdeutschen Sprache interessierte Sängerinnen und Sänger. Foto: Petra RopersNach dem Auftakt hofft der neu gegründete Projektchor nun auf möglichst viele an der plattdeutschen Sprache interessierte Sängerinnen und Sänger. Foto: Petra Ropers

Neuenkirchen. Mit ihrem einzigartigen heimatlichen Charme erlebt die plattdeutsche Sprache derzeit eine wahre Renaissance. Ob in Gesprächskreisen oder auf der Theaterbühne – Platt ist beliebt. In Neuenkirchen erweist die Mundart seit Mittwoch auch ihren musikalischen Reiz: Ein neu gegründeter Projektchor widmet sich im Musikraum der Wilhelm-Fredemann-Realschule den plattdeutschen Liedern.

Das Neuenkirchener Platt steht dabei für die Sängerinnen und Sänger im Mittelpunkt ihrer Übungsstunden – und die haben ein festes Ziel. Immerhin plant der Chor seine ersten öffentlichen Auftritte zum Jubiläum des Gesangvereins „Eintracht“ Neuenkirchen und dem damit verbundenen Kreissängerfest. Am 28. und 29. Mai feiert die „Eintracht“ ihr 145-jähriges Bestehen. Doch der plattdeutsche Projektchor steht nicht nur chorgeübten Sängerinnen und Sängern offen. Vielmehr ist jeder willkommen, der Interesse an der plattdeutschen Sprache und an der Musik hat. „Wir tasten uns ganz bewusst langsam an die Lieder heran“, versichert die musikalische Leiterin Anke Möntmann. Schließlich erwartet die Sängerinnen und Sänger bei den Proben mit Melodie und plattdeutschem Text eine doppelte Herausforderung. „Ich selbst beherrsche das Neuenkirchener Platt auch noch nicht“, gesteht Initiatorin Karin Hilbrenner. Doch von mangelnden Sprachkenntnissen braucht sich niemand abhalten zu lassen. Schließlich hat der Projektchor mit Marianne Werner und Hermann Klesser bereits eigene Sprachexperten in seinen Reihen – und die engagieren sich auch gerne als Übersetzer.

So werden bekannte und beliebte Lieder wie „Dat du min Leevsten büst“ kurzerhand an die Neuenkirchener Mundart angepasst. Anregungen aus dem Kreis der Sänger sind dabei immer willkommen. Der neue Projektchor hofft nach dem ersten Treffen nun auf weitere Mitwirkende. Probe ist an jedem Mittwoch ab 20 Uhr in der Realschule.