zuletzt aktualisiert vor

Umbau rund 1,5 Millionen Euro Endlich fertig: Die neue Kita in Altenlingen

Von Felix Reis

Meine Nachrichten

Um das Thema Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Altenlingen. Mit dem passenden Singspiel „Wir bauen ein Haus“ haben die Kleinsten der Glühwürmchengruppe die Gäste bei der Einweihung der renovierten Kindertagesstätte St. Elisabeth im Ortsteil Altenlingen begeistert. Umfangreiche Um- und Neubauten lassen die Kindertagesstätte in neuem Glanz strahlen. Von den zahlreichen Gästen gab es für die Kita Präsente oder die obligatorischen Flachgeschenke.

Der Umbau der Kita St. Elisabeth kostete rund 1,5 Millionen Euro. Die Baukosten teilten sich die Stadt Lingen mit 850000 Euro, der Landkreis Emsland mit 350000 Euro und das Bistum Osnabrück mit 250000 Euro. Es entstanden fünf Gruppenräume sowie ein Ess- und Schlafbereich auf zwei Ebenen.

„Es ist nach fast fünf Jahren der Planungs- und Bauphase geschafft. Das gesamte Team ist froh, dass wir jetzt optimale Bedingungen haben“, sagte Kita-Leiterin Barbara Megger-Kollai in ihrer Begrüßung . „Wir bieten jetzt für bis zu 6-jährige Kinder aus Lingen und Altenlingen ein vielfältiges Betreuungsangebot, das sich sehen lassen kann“, fuhr sie fort. Ihr besonderer Dank ging an die Stadt Lingen, den Landkreis Emsland und das Bistum Osnabrück für die Bereitstellung der Mittel. „Besonders stolz sind wir aber auf unsere Elternschaft, die uns jederzeit unterstützt hat.“

Als Pfarrer der Kirchengemeinde Maria Königin, in deren Trägerschaft die Kita ist, freute sich Jens Brandebusemeyer über das gelungene Werk. Mit dem gemeinsamen Lied „Keinen Tag soll es geben“, segnete er die Räumlichkeiten.

„Kinder sind unsere Zukunft, wir bauen im wahrsten Sinne des Wortes darauf“, betonte Oberbürgermeister Dieter Krone. Die nicht ganz einfache Zeit während der Bauphase in Containern sei glücklicherweise vorbei, man habe jetzt wunderbare helle und freundliche Räume.

Unter einem Dach

„In den letzten Jahren hat der Landkreis Emsland viel Geld in die Hand genommen, um Um- und Erweiterungsmaßnahmen in 137 Einrichtungen vorzunehmen“, sagte Frank Botterschulte vom Fachbereich Bildung. Hier in Altenlingen sei eine große und farbenprächtige Kita entstanden.

Maria Wecks von der Caritas-Fachberatung im Bistum Osnabrück freute sich mit dem Team der Kita St. Elisabeth, dass nun alles wieder unter einem Dach vereint sei. Humorig bedankten sich Bianca Sentker und Susanne Kahle vom Elternbeirat und Förderverein der Kita.

„Die Sommerresidenz an der Gierenbergstraße gehört Gott sei Dank der Vergangenheit an“, meinte Ortsbürgermeister Michael Koop. Er spielte damit auf die während der Bauphase provisorische Unterbringung in Containern an. „Alles hier ist jetzt neu, praktisch und schön.“

Die Schlüsselübergabe nahmen die Architekten Hannes Remmers und Ulrich Wolbeck vor. Sie überreichten der Kita-Leiterin einen großen Schlüssel aus Holz.

Am Sonntag konnte die Bevölkerung die neuen Räumlichkeiten in Augenschein nehmen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN