zuletzt aktualisiert vor

SPD-Ortsverein bestätigt Vorstand im Amt „Parteipolitik gehört nicht in den Gemeinderat“

Gehrde. Einstimmig wiedergewählt wurde in der Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Gehrde dessen gesamter Vorstand.

Vorsitzende bleibt Ingrid Thesing, gleichberechtigte Stellvertreter sind Reinhard Ansmann und Jürgen Schnetlage. Die Kasse verwaltet weiterhin Ulrike Nehrdich, Schriftführer ist Reinhard Ansmann. Um Seniorenarbeit und 60 plus kümmert sich Leo Linda. Die Kasse wird weiterhin von Helmut Schwarze und Horst Kosche geprüft.

Die Vorsitzende zeigte sich zufrieden mit der geleisteten Arbeit in Rat und Ortsverein. Angesichts der Querelen um die Bürgermeisterwahl hoffe man im Vorstand, so heißt es in der Pressemitteilung, für die Kommunalwahlen 2011 geeignete Kandidaten gewinnen zu können. Hauptaufgabe des neuen Rates sollte es sein, Politikverdrossenheit entgegenzuwirken und das Vertrauen der Bürger zurückzugewinnen. „Parteipolitik gehört nicht in den Gehrder Gemeinderat, hier geht es um Sachthemen, deshalb ist es wichtig, auch parteilose Kandidaten auf der Liste zu haben für einen Neubeginn mit neuen Gesichtern“, so Ingrid Thesing. Besonders Frauen seien in den Gemeinderäten viel zu wenig vertreten.

Gerade vor Ort würden in den Räten Beschlüsse gefasst, die häufig ganz konkrete Auswirkungen auf die Lebenssituationen von Frauen und Kindern hätten, deshalb sollten mehr Frauen Mut zur politischen Mitgestaltung in der eigenen Gemeinde aufbringen. Wer sich kommunalpolitisch engagieren wolle, möge sich an den SPD-Vorstand wenden. Parteilose Kandidaten seien auf der SPD-Liste willkommen.