zuletzt aktualisiert vor

Kaiserwetter bei Wimpelübergabe Meller Wanderstab ist auf Sonnenschein programmiert

Von Martin Dove

Meine Nachrichten

Um das Thema Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

<em>Den Wimpel</em> übergaben Wilfried Buddenbohm (links) und Andreas Dreier (rechts) an Berthold Petering. Foto: Martin DoveDen Wimpel übergaben Wilfried Buddenbohm (links) und Andreas Dreier (rechts) an Berthold Petering. Foto: Martin Dove

Neuenkirchen/Riemsloh. Bei solch guten Vorboten kann beim 2. Meller Wandertag kaum etwas schiefgehen: Bei herrlichem Kaiserwetter brachten rund 90 Wanderer den Wimpel von Neuenkirchen nach Riemsloh und übergaben ihn an die neuen Ausrichter.

Die Wanderung unter der Leitung von Christian Hoffmeister von Neuenkirchen vorbei an Böckmanns Teichen, über die Wanda-Brücke und den Napoleonsweg zunächst zur ehemaligen Schule in St. Annen. Die Wanderer zogen schließlich weiter durch die sogenannte Fuchskuhle zum Riemsloher Kirchplatz.

„Wir sind gerne nach Riemsloh gekommen, haben viele Wanderer und Kaiserwetter mitgebracht“, sagte Wilfried Buddenbohm, der Vorsitzende des Heimatvereins Neuenkirchen. Er übergab den Wanderstab weiter an den Ersten Stadtrat Andreas Dreier und scherzte in Bezug auf das große Glück, das sie bei der Wimpel-Wanderung wie auch beim 1. Meller Wandertag mit dem Wetter hatten: „Der Wanderstab ist auf Sonnenschein programmiert.“

„Das ist ein toller Auftakt für den 2. Wandertag am 6. Oktober“, sagte Erster Stadtrat Andreas Dreier. Er bedankte sich noch einmal herzlich bei Wilfried Buddenbohm und seinem Team für die Ausrichtung des 1. Meller Wandertages.

Jetzt ist es an den neuen Organisatoren, das Beste aus dem 6. Oktober zu machen, an dem der Meller Wandertag seine Neuauflage erlebt. Zwar ist ja der Wanderstab auf Sonnenschein programmiert, aber der Vorsitzende des Riemsloher Heimat- und Verkehrsvereins, Berthold Petering, hoffte trotzdem, dass die Wanderer wieder den Sonnenschein zur Westhoyeler Mühle mitbringen: „Für das Wetter sind die Gäste verantwortlich.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN