zuletzt aktualisiert vor

Team freut sich über Zuwachs Junge Union Bad Essen bestätigt und erweitert ihren Vorstand

Meine Nachrichten

Um das Thema Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Vorstand der Jungen Union Bad Essen gemeinsam mit Frank Hünefeld und Günter Harmeyer. Von links: Frank Hünefeld, Daniel Liesfeld, Max Kesseböhmer, Tobias Beutler, Carolin Bruns, Bürgermeister Günter Harmeyer, JU-Vorsitzende Lena Mönter, Friso Reinecke, Alexander Tontrup und Torben Dorfmeier. Es fehlt: Arlinda Hoti. Foto: privatDer Vorstand der Jungen Union Bad Essen gemeinsam mit Frank Hünefeld und Günter Harmeyer. Von links: Frank Hünefeld, Daniel Liesfeld, Max Kesseböhmer, Tobias Beutler, Carolin Bruns, Bürgermeister Günter Harmeyer, JU-Vorsitzende Lena Mönter, Friso Reinecke, Alexander Tontrup und Torben Dorfmeier. Es fehlt: Arlinda Hoti. Foto: privat

Essenerberg. Nachdem im letzten Jahr die Neuwahl des Vorsitzenden der JU Bad Essen anstand, stellte sich das junge Team zur Wiederwahl und wurde am vergangenen Donnerstag auf der Jahreshauptversammlung der Jungen Union Bad Essen bestätigt.

Das Team um Lena Mönter im engeren Vorstand besteht aus Max Kesseböhmer als stellvertretender Vorsitzender, Ratsherr Tobias Beutler als Geschäftsführer und Friso Reinecke als Pressereferent.

Im erweiterten Vorstand bestimmen zusätzlich die Beisitzer Arlinda Hoti, Carolin Bruns, Daniel Liesfeld, Alexander Paul und Torben Dorfmeier und nun zusätzlich Alexander Tontrup die Ausrichtung der gemeinsamen Wege. Kassenprüfer sind Volker Hausfeld und Alexa Kesseböhmer.

Die auf 35 Mitglieder gewachsene Mannschaft schaut auf viele gemeinsame Aktivitäten zurück. Hierzu gehören besonders in letzter Zeit die Wahl und Begleitung der Kandidaten für Landtags- und Bundestagswahl, Gerda Hövel und André Berghegger.

Die Wahlen und weitere regionale und überregionale Schwerpunkte sind Inhalt der Verbandsarbeit. Diese wird im Dezember strukturiert durch den Vorstand in einem Workshop vorbereitet, sodass mit frischem Wind ins neue Jahr gestartet werden kann.

Diese Entwicklung begrüßen auch der Gemeindebürgermeister Günter Harmeyer und der stellvertretende Landrat und CDU-Fraktionsvorsitzender Frank Hünefeld.

„Das Team der Jungen Union ist im letzten Jahr stark gewachsen und hat viele Beiträge zur Politik für die junge Generation geleistet. Das ist ein guter und richtiger Weg, auf dem es weitergehen soll, wir wollen uns weiterhin einmischen“, so die Vorsitzende.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN