zuletzt aktualisiert vor

Berge lässt Alfhausen keine Chance Kreisliga: Neuenkirchen siegt im Derby gegen Voltlage

Von Sascha Knapek

<em>Die beiden Matchwinner</em> jubeln: Mario Kirchner und Kevin Hagen (in Grün) erzielten beim verdienten 5:1-Erfolg gegen SV Alfhausen alle fünf Treffer des TuS Berge. Foto: Rolf KamperDie beiden Matchwinner jubeln: Mario Kirchner und Kevin Hagen (in Grün) erzielten beim verdienten 5:1-Erfolg gegen SV Alfhausen alle fünf Treffer des TuS Berge. Foto: Rolf Kamper

Altkreis Bersenbrück. An diesem Kreisligawochenende wurden vor allem die favorisierten Teams ihrer Rolle gerecht.

TuS Berge –SV Alfhausen 5:1 (3:1)

Tore: 1:0 K. Hagen (11.), 2:0 M. Kirchner (13.), 3:0 K. Hagen (32.), 3:1 H. Wietmaier (40.), 4:1 K. Hagen (56.), 5:1 M. Kirchner (67.). Mit einem Doppelschlag ging Berge gegen den Aufsteiger aus Alfhausen schnell in Führung und ließ sich die Partie in der Folge nicht mehr aus der Hand nehmen. Auch der Platzverweis von Berges Oliver Gerdes (50.) änderte nichts am Übergewicht und dem völlig verdienten „Dreier“ der Gastgeber.

BW Merzen II –Eintracht Rulle 0:5 (0:3)

Tore: 0:1 Horn (7.), 0:2 Rotert (25.), 0:3 Bruning (44.), 0:4 Horn (85.), 0:5 Meyer (90.). In Merzen sahen die Zuschauer eine einseitige Partie, die Rulle von Beginn an dominierte. „Der Sieg geht auch in der Höhe in Ordnung, unsere Punkte müssen wir gegen andere Teams holen“, analysierte „Löwen“-Trainer Peter Deters die Niederlage seines Teams.

Quitt Ankum II –TSV Wallenhorst 1:6 (0:5)

Tore: 0:1 und 0:2 Eckert (7. und 19.), 0:3 Gerdke (20.), 0:4 Eckert (28.), 0:5 und 0:6 D. Brüwer (44. und 80.), 1:6 Brinkmann (83.). Ankum verschlief die gesamte erste Hälfte und kassierte fünf Gegentreffer. Danach war nichts mehr zu retten.

Eintracht Neuenkirchen – SG Voltlage 2:1 (0:0)

Tore: 1:0 Wessling (65.), 2:0 Schulte (71., FE), 2:1 Grüter (78.). Im Derby hatte Neuenkirchen mehr Spielanteile und siegte deshalb verdient. Nach dem Anschluss von Grüter kam Voltlage zwar noch auf, aber wurde für den Einsatz nicht belohnt.

Spvg. Fürstenau – SG Ostercappeln/Schw. 1:2 (0:1)

Tore: 0:1 und 0:2 Saglan (33. und 58.), 1:2 Ortland (84.). Fürstenau schwächte sich in der ersten Hälfte mit Abwehrschnitzern, die zu zwei Gegentoren führten. Im zweiten Durchgang drückten die Hausherren, aber schafften nicht mehr als das 1:2.

SF Lechtingen –SC Achmer 2:2 (1:1)

Tore: 1:0 Phipps (30.), 1:1 J. Bury (35., FE), 2:1 Schiermöller (82., FE), 2:2 Hilbert (85.). In Lechtingen sahen die Zuschauer ein kurzweiliges und gerechtes Unentschieden. Achmer kam zweimal zurück und holte einen Punkt.

SV Kettenkamp –TSV Venne 0:5 (0:3)

Tore: 0:1 Malungu (11.), 0:2 Müller (18.), 0:3 Kolkmeier (35.), 0:4 Malungu (60.), 0:5 Bruning (75.). Sehr starke Venner ließen dem SVK keine Chance. Erst, als der TSV nach dem 5:0 zurückschaltete, kam der SVK besser ins Spiel. „Der TSV hat über 90 Minuten dominiert“, analysierte SVK-Trainer Albers.

Fortuna Eggermühlen – BW Hollage II 1:4 (1:3)

Tore: 0:1 Radefeld (15.), 0:2 Barlag (22.), 0:3 Baron (32.), 1:3 Schumacher (39.), 1:4 Prawitz (72.). In Eggermühlen entwickelte sich von Beginn an ein Spiel auf ein Tor. Hollage ließ die Fortuna nicht ins Spiel kommen und gewann auch in der Höhe vollkommen verdient.