zuletzt aktualisiert vor

Schützenverein verlegt Veranstaltung Merzener Vatertagsschießen erstmals am Samstag vor Christi Himmelfahrt

Von Christian Geers

Merzen. Erstmals wird das Vatertagsschießen des Merzener Schützenvereins von 1889 am Samstag vor Christi Himmelfahrt ausgetragen. Das hatten die Mitglieder bereits im Januar 2010 in der Jahreshauptversammlung beschlossen.

„Ein Schützenverein muss auch mit der Zeit gehen und auf gesellschaftliche Veränderungen reagieren“, begründete Präsident Gregor Schröder damals die Verlegung. In den vergangenen Jahren sei die Beteiligung nicht mehr sehr gut gewesen.

Ausgetragen werden die Wettbewerbe nun erstmals am Samstag, 28. Mai, in der Schützenhalle am Glinsboll. Ab 15 Uhr kämpft der Nachwuchs in den Klassen Schüler, Junioren und Jugendliche in drei Disziplinen um Gold, Silber und Bronze.

Die Damen-, Herren- und Altersklasse greifen ab 17 Uhr ins Geschehen ein. Die Siegerehrung ist für 20 Uhr vorgesehen.

Ferner kann um Leistungsabzeichen und Schützenschnüre geschossen werden. Zudem wird das Schießen mit der Armbrust angeboten.

Als besonderer Wettbewerb wird der Kinderkönigspokal sowie bei den Erwachsenen der Königspokal ausgeschossen. Hieran können laut Merzener Schützenverein alle ehemaligen Majestäten teilnehmen.