zuletzt aktualisiert vor

Gesprächsrunde im Heimathaus Badbergen: Bürger fühlen den SPD-Kandidaten auf den Zahn

Badbergen. Den Fragen der Einwohner haben sich die SPD-Kandidaten für die Kommunalwahl gestellt.

Eine rege Diskussion entwickelte sich im Heimathaus. Auf große Zustimmung stieß dabei der Vorschlag der SPD für das seit vier Jahren brachliegende Gewerbegebiet ein Konzept zu entwickeln, das sich an den Bedürfnissen der bereits vorhandenen Gewerbezweigen orientiert. Damit könnte die Ansprache von ergänzenden Zulieferbetrieben oder Dienstleistern, zum Beispiel für die ansässigen Nahrungsmittelunternehmen oder die Landwirtschaft, gezielter erfolgen.

Der Vorschlag aus der Diskussionsrunde, die Grundlage für die Ortskernplanung für alle Bürger zugänglich zu machen und die Bürger bei der Planung intensiv einzubinden, deckt sich mit den Vorstellungen der SPD-Kandidaten.

Einig waren sich SPD-Vertreter und Besucher auch dahin gehend, dass die Fokussierung auf die Finanzierung der Radwege an Landesstraßen nicht das dominante Ziel der Badberger Kommunalpolitik sein darf. Die Gemeinde soll, so der Rat der Beteiligten, sich zunächst um ihre ureigenen Aufgaben kümmern. Angesprochen wurde in diesem Zusammenhang auch die deutliche Verschlechterung der Einkaufssituation in Badbergen. Hier sagten die Vertreter der SPD zu, weiter intensiv an einer Verbesserung zu arbeiten, um der aus ihrer Sicht verfehlten Gemeindepolitik von CDU und FDP gegenzusteuern.

Positiv wurde von den Diskussionsteilnehmern aufgenommen, dass die SPD sich für die Errichtung eines Spielplatzes im „Kulinger“ einsetzt. Mit der familienfreundlichen Bauförderung hatten die Sozialdemokraten bereits vor einigen Jahren den richtigen Schritt bei diesem Baugebiet gemacht, so urteilten die Anwesenden.

In dem mehr als zweistündigen Gespräch haben die Bürger zu vielen weiteren Themenbereichen intensiv „auf den Zahn gefühlt“ und erhielten fundierte Auskunft von den SPD-Kandidaten. Um auch weiteren Fragestellern die Möglichkeit zum Gespräch mit Kommunalpolitkern zu geben, bietet die SPD allen Interessierten zusätzlich folgende Termine zur Diskussion mit den SPD-Kandidaten an:

21. August, ab 11 Uhr in der Gaststätte Schlottmann in Grönloh; am 26. August ab 19 Uhr, „Blanke Kelle“ in Groß Mimmelage.