zuletzt aktualisiert vor

SC Rieste erwartet Bersenbrück Gastgeber stapelt tief: TuS ist Favorit

Von Bernhard Tripp

pp Rieste. Im Dreierpack werden am Mittwoch, 5. Oktober, die Punktspiele der Bezirksliga nachgeholt, die auf den Tag genau vor einem Monat wegen eines plötzlich auftretenden Starkregens ausgefallen sind. Auf Lage kommt es um 19.30 Uhr zum reizvollen Derby zwischen SC Rieste und TuS Bersenbrück, das der Schiedsrichter beim Stand von 1:0 für die Gastgeber nach der Pause nicht wieder angepfiffen hatte.

SCR-Trainer Daniel Dauny stapelt bewusst tief, obwohl seine kleine Siegesserie eigentlich Anlass gäbe, als Tabellensechster selbstbewusst gegen den Tabellendritten aufzulaufen. „Bersenbrück ist klarer Favorit“, sagt Daniel Dauny und verweist auf „die anderen Ambitionen und das andere Potenzial“ der Gäste aus Bersenbrück. Dennoch sieht der 32-Jährige auch seine Chance. „Bei einem solchen Derby kannst du Berge versetzen“, glaubt der SCR-Trainer und ist sich da mit seinem Bersenbrücker Kollegen Frank Baier durchaus einer Meinung. „So ein Spiel läuft nie normal“, weiß auch der 45-Jährige aus eigener Erfahrung.

Frank Baier beschäftigt vor allem die schlechte Leistung seiner Elf in Hagen; der TuS-Trainer hofft auf eine Trotzreaktion seiner jungen Mannschaft. „Wir werden ein anderes Gesicht zeigen“, kündigt Baier an und spielt auch auf die abgesagte Partie Anfang September an, als der TuS Bersenbrück in den 45 gespielten Minuten „überhaupt nicht auf dem Platz war“.

Die Zuschauer können sich also auf ein spannendes, kampfbetontes Duell zweier Nachbarn freuen, deren Rivalität wieder zusätzliche Kräfte mobilisieren dürfte.