zuletzt aktualisiert vor

Zweitligist Meppen kommt Tag des Mädchenfußballs in Kettenkamp

Meine Nachrichten

Um das Thema Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Trainer Ludger Beth (links) freut sich mit Lisa Schendel, aktueller Neuzugang für die Oberligamannschaft des SVK, sowie dem SVK-Vorsitzenden Frank Kottmann auf die neue Saison. Der SVK hofft auf viele weitere Spielerinnern in allen Altersklassen Foto: SV KettenkampTrainer Ludger Beth (links) freut sich mit Lisa Schendel, aktueller Neuzugang für die Oberligamannschaft des SVK, sowie dem SVK-Vorsitzenden Frank Kottmann auf die neue Saison. Der SVK hofft auf viele weitere Spielerinnern in allen Altersklassen Foto: SV Kettenkamp

Kettenkamp. Im Jahr seines 50-jährigen Bestehens hat sich der Sportverein Kettenkamp einiges vorgenommen: Neben verschiedenen Turnieren und Feierlichkeiten stehen im Bereich des Frauen- und Mädchenfußballs besondere Termine mit dem „Tag des Mädchenfußballs“ und einem Spiel gegen Zweitligist SV Meppen auf dem Programm. Hier erhoffen sich die SVK-Verantwortlichen einen weiteren Schub für den Mädchen- und Frauenfußball, der ja beim SV besonders durch die Erfolge der ersten Frauenmannschaft in den vergangenen Jahrzehnten einen besonderen Stellenwert einnimmt.

Die Sparte „Mädchen- und Frauenfußball“ soll noch weiter vorangebracht werden; dafür sucht der Verein Spielerinnen, die Lust auf den in Deutschland und auch beim SVK immer mehr boomenden Frauenfußball haben. Einen ersten Eindruck können Interessierte bei einem „Schnuppertraining“ bekommen, das der erfolgreiche Trainer der ersten Damenmannschaft, Ludger Beth, der auch in der kommenden Saison das Oberligateam des SVK coachen wird, für alle Spielerinnen ab dem Jahrgang 1995 am 30. Mai 2012 um 19.15 Uhr anbietet. Interessierte können sich dazu auch direkt mit Ludger Beth unter Telefon 04443/4524 in Verbindung setzen.

Auch zum „Highlight“ der Jubiläumsfeierlichkeiten – Freundschaftsspiel der Kettenkamper Oberligamannschaft gegen den Zweitligisten SV Meppen – bietet sich ein Besuch auf dem Sportgelände an. Bei diesem Spiel am 26. Juli um 19.30 Uhr wird es auch ein Wiedersehen mit Sarah Meiners geben, die nicht nur den Kettenkampern noch aus ihrer Zeit beim SVK bekannt sein dürfte. Die zweite Frauenmannschaft, die derzeit den sechsten Platz in der 1. Kreisklasse belegt, wird ab der kommenden Spielzeit von Stefan Müller und Anita Meyer trainiert. Auch hier sind Spielerinnen ab Jahrgang 1995 willkommen und können sich bei Interesse gern mit Stefan Müller (Telefon 05462/1247) oder Anita Meyer (Telefon 05462/638) in Verbindung setzen.

Aber auch im jüngeren Bereich bei den Mädchenmannschaften ist der SVK immer auf der Suche nach neuen Spielerinnen. Interessierte Mädchen sollten sich daher mit den Trainern der Mädchenfußballmannschaften in Verbindung setzen oder zum Tag des Mädchenfußballs auf die Sportanlage des SVK kommen. Die B-Mädchen (Jahrgänge 1996 und 1997) werden von Frank Kottmann (Telefon 05436/465) trainiert.

Die C-Mädchen (Jahrgänge 1998 und 1999) coachen Annette Heuer (Telefon 05436/80015) und Heino Niedergesäß (Telefon 05436/729); und auch die D-Mädchen (Jahrgänge 2000 und 2001), die von Udo Heiden (Telefon 05436/902260) und Theo Papenjohann (Telefon 05436/1790) trainiert und betreut werden, freuen sich über neue Spielerinnen. Die E- und F-Mädchen (Jahrgänge 2002 bis 2005) spielen gemeinsam mit den Jungen in gemischten Mannschaften. Ansprechpartner ist hier Michael Johanning (Telefon 05436/968731).

Bei allen Teams kann natürlich jederzeit am Training teilgenommen werden, um mal in den Mädchenfußball „hineinzuschnuppern“. Termine für ein Schnuppertraining können zusätzlich mit den Trainern abgesprochen werden.

Der „NFV-Tag des Mädchenfußballs des Bezirks Weser/Ems“ am 7. und 8. Juli auf der Sportanlage des Vereins ist sicherlich eine weitere gute Möglichkeit, einen Eindruck vom Frauen-/Mädchenfußball zu bekommen. An den beiden Tagen werden bis zu 80 Mädchenmannschaften in Kettenkamp erwartet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN