zuletzt aktualisiert vor

„Prächtige Entwicklung“ im Tennisverein Mehr als 80 Kinder haben Spaß am Spiel mit gelbem Filzball

Meine Nachrichten

Um das Thema Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ankum. „Der Tennissport in Ankum entwickelt sich prächtig.“ Dieses Fazit zog Vorsitzender Torsten Klemm in der Mitgliederversammlung.

„Viele gesellige Aktionen wie beispielsweise das Ankumer Bratpfannenturnier oder der Bayrische Abend sowie die sportlichen Leistungen der Ankumer Tennismannschaften und deren Spielerinnen und Spieler hätten 2010 dazu beigetragen, dass sich der Tennissport in Ankum weiterhin prächtig entwickelt habe, sagte Klemm.

Erfreulich seien die Ergebnisse der Mannschaften. Insgesamt drei Aufstiege und zwei Meisterschaften hätten gefeiert werden können. Die A-Jugend wurde Kreisklassenmeister und spielt in der kommenden Saison in der Kreisliga. Die zweite Herrenmannschaft 30 wurde souverän Meister in der 2. Bezirksklasse und wird in der 1. Bezirksklasse antreten. Die erste Herrenmannschaft schaffte durch einen zweiten Platz in der 1. Bezirksliga den Aufstieg in die Verbandsklasse. Sportwart Gerd Stürenberg und Jugendwart Till Lampe gratulierten allen Mannschaften für die hervorragenden Leistungen im Jugend- und Erwachsenenbereich.

Ein weiterer sportlicher Erfolg war der Gewinn des Samtgemeindepokalturniers in Gehrde. Der Tennisverein Ankum verließ bereits zum 20. Mal den Platz als Sieger.

Für besondere Leistungen und Tätigkeiten ehrte der Verein zwei seiner Mitglieder: Martin Wolf hatte im vergangenen Jahr die Meisterschaft mit der A-Jugend gewonnen und war Regionsmeister und somit bester Spieler seiner Altersklasse im Landkreis Osnabrück geworden. Der zweite Vorsitzende Ralf Schroer wurde für seine jahrelangen Verdienste im Tennisverein Ankum ausgezeichnet.

Auch über die Jüngsten und den Jugendbereich gab es viel Gutes zu berichten. Sascha Dewitz führte in seinem Bericht auf, dass sich aktuell etwa 80 Kinder und Jugendliche im Vereinstraining befinden. „Das sind so viele wie noch nie“, sagte der Jüngstenwart. Aus diesem Grund entschieden sich die Mitglieder einstimmig auf Vorschlag des Vorstandes für eine Beitragsanpassung. Kinder bis zwölf Jahre zahlen statt25 künftig 46 Euro. Damit sollen nach Vereinsangaben die stark gestiegenen Trainings- und Platzkosten ausgeglichen werden.

Torsten Klemm fügte hinzu, dass der Tennisverein mit dieser notwendigen Anpassung auch in Zukunft in der Lage sein werde, dem Tennisnachwuchs „absolute Top-Trainingsbedingungen“ zu ermöglichen.

Ebenfalls einstimmig beschlossen die Mitglieder, dass jedes aktive, erwachsene Vereinsmitglied fünf Arbeitsstunden bei Arbeitseinsätzen leisten solle oder ersatzweise zehn Euro pro nicht geleisteter Stunde in die Vereinskasse zu zahlen hat. Bei den Wahlen wurden Dorothee Möllmann als Schriftführerin, Gerd Stürenberg als Sportwart, Sascha Dewitz als Jüngstenwart und Torsten Klemm als Vorsitzender einstimmig wiedergewählt. Kassenprüfer sind Jörg Schlarmann und Björn Hemme.

2011 feiert der Tennisverein Ankum sein 35-jähriges Jubiläum. Die Jubiläumsfeier findet am 17. September mit einem „Bayerischen Abend“ statt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN