zuletzt aktualisiert vor

Hilfe für Frauen nach Krebs Verein EVA erhält im Emsland viel Zuspruch

Meine Nachrichten

Um das Thema Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

<em>Der neue Vorstand, v. l.:</em> Theresia Seybering, Annette Feldhoff- Wetzel, Manuela Esders, Carmen Wellmann.Der neue Vorstand, v. l.: Theresia Seybering, Annette Feldhoff- Wetzel, Manuela Esders, Carmen Wellmann.

Meppen/Lingen. Der Verein „EVA Frauen nach Krebs“ hat im Bonum Vitae Gesundheitshaus in Lingen Jahresbilanz gezogen. Ein Rückblick auf das vergangene und ein Ausblick auf das kommende Vereinsjahr, sowie Neuwahlen des kompletten Vorstandes standen auf dem Programm.

Der Rückblick fiel einer Pressemitteilung zufolge sehr positiv aus. Alle vorgenommenen Planungen konnten demnach umgesetzt und sogar noch einige Neue im laufenden Jahr mit aufgenommen werden. Die Vorsitzende und Schatzmeisterin Manuela Esders erinnerte an Ausflüge, Vorträge, Kunstworkshops, die Herzkissenaktion, das Gesundheitswochenende für Frauen nach Krebs, Entspannungskurse und öffentliche Auftritte auf Gesundheitsmessen.

Alle Aktivitäten wurden im Hinblick auf den satzungsgemäßen Zweck des Vereins, Frauen mit einer Krebserkrankung während und nach einer Therapie zu unterstützen die Situation der Frauen verbessern und sie im Sinne der Hilfe zur Selbsthilfe unterstützen, geplant und durchgeführt. Zusätzlich fanden regelmäßige Gruppenabende in Aschendorf, Haren und Lingen statt. Insgesamt haben 2012 fast 400 Personen an den Veranstaltungen des Vereins teilgenommen. Durch Spenden und Zuwendungen konnten diese Aktivitäten verwirklicht werden.

Der neu gewählte Vorstand ist wie folgt zusammengesetzt: 1. Vorsitzende Annette Feldhoff - Wetzel (Lingen), stellvertretende Vorsitzende: Carmen Wellmann (Lingen) und Theresia Seybering (Wietmarschen Lohne), Schatzmeisterin Manuela Esders (Haren). Der neue Vorstand führt den Verein für die nächsten drei Jahre und bekommt Unterstützung durch einen neuen Beirat, der sich bis zum Sommer bilden wird. Medizinischer Beirat des Vereins bleibt Dr. Henryk Pilch aus Köln.

In diesem Jahr werden bewährte Aktionen fortgesetzt und erweitert. Informationen zum Verein und die Aktivitäten findet man unter: www.eva-gesundheitsinitiative.de und www.frauen-nach-krebs-meppen.de


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN