53:61-Niederlage in Wolfenbüttel Bitteres Aus für Junior Panthers im Playoff-Achtelfinale

Von Sportredaktion

Verpasste den Sprung mit ihrer Mannschaft ins Viertelfinale: Kira Dölle (am Ball) von den Junior Panthers. Archivfoto: Michael GründelVerpasste den Sprung mit ihrer Mannschaft ins Viertelfinale: Kira Dölle (am Ball) von den Junior Panthers. Archivfoto: Michael Gründel

Osnabrück. Die U-18-Basketballerinnen des Osnabrücker SC sind im Playoff-Achtelfinale an den Girls Baskets Braunschweig/Wolfenbüttel gescheitert. Die Junior Panthers verloren das Rückspiel auswärts mit 53:61. Das Hinspiel war eine Woche zuvor 57:57 ausgegangen.

Das erste Viertel verschlief die Mannschaft von Trainerin Constanze Wegner und lag schnell mit 11:19 hinten. Im weiteren Verlauf entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Zwar gelang Kira Dölle in der 32. Minute noch der 52:52-Ausgleich, jedoch verfehlten die folgenden acht Versuche ihr Ziel. Wolfenbüttel sorgte in Person von Melody Härtle im letzten Viertel für die Entscheidung.

Die Enttäuschung über das Achtelfinal-Aus saß tief, Tränen flossen. Das Spiel ließen die jungen Basketballerinnen am Abend vergessen und feierten 16. Geburtstag ihrer Mitspielerin Thea Alschner sowie nach Mitternacht den 18. Geburtstag der beiden Nationalspielerinnen Jenny Strozyk und Emma Eichmeyer.