zuletzt aktualisiert vor

Wohlfühlklima nicht länger ein menschliches Privileg

Von

Was für den Menschen gut ist, müsste doch auch einem Pferd angenehm sein, haben sich die Entwickler des Bramscher Bettwarenherstellers Gebr. Sanders gedacht und in Zusammenarbeit mit dem renommierten Pferdeausrüster Pikeur/Eskadron zwei Pferdedecken mit dem patentierten Clima-Balance-System auf den Markt gebracht. Auf der Reitsportfachmesse Spoga in Köln wurde die Produktneuheit jetzt vorgestellt.

"Nachdem wir ein Muster vorgestellt haben, hat Eskadron sofort 2500 Decken bestellt", freut sich Sanders-Ingenieur Dr. Günter Schulz. Auf der Reitsportfachmesse in der Domstadt konnte er selbst beobachten, wie groß die Resonanz auf das neue Produkt im eher konservativen Reitsport-Markt war.

Pferdefreunde können ihre Vierbeiner künftig unter Fleecedecken abschwitzen lassen, die analog zu den Bettdecken des Bramscher Herstellers mit lüftenden Klima-Zonen versehen sind. Wärme- oder Feuchtigkeitsstau unter der Decke soll auf diese Weise verhindert werden.

Weil Besitzer von Sportpferden erfahrungsgemäß eine ganze Serie an Stalldecken bereithalten, dürfte die zweite Entwicklung aus dem Hause Sanders mindestens genauso interessant für sie sein: eine 4-Jahreszeiten-Decke, die aus einer Nylon-Oberdecke mit einklettbarer Baumwollunterdecke besteht. Zum Herbst und Frühjahr kann die Unterdecke ausgeklettet werden, nach der Schur im Winter werden die Decken in Kombination verwendet. Auch bei dieser Decke kam das Clima-Balance-Prinzip zur Anwendung, das das Eindecken des Pferdes unmittelbar nach dem Reiten erlaubt.

Weil sich die Zusammenarbeit mit der Firma Eskadron, einem der Marktführer im Segment Pferdeausrüstung, vom Start an gut anließ, wird jetzt bereits an einer Satteldecke getüftelt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN