zuletzt aktualisiert vor

Caro, Rats und Bramsche dominierend: Fünf Boote nach Berlin Wie bei „Osnabrück Open“

Von Sportredaktion

<em>Einmal Erster, zweimal Zweiter:</em> der Caro-Jungenvierer mit (von links) Stephan Dieckbreder, Paul Seiters, Tobias Nave, Johan Oostvogel und Steuermann Paul Overbeck.Einmal Erster, zweimal Zweiter: der Caro-Jungenvierer mit (von links) Stephan Dieckbreder, Paul Seiters, Tobias Nave, Johan Oostvogel und Steuermann Paul Overbeck.

Hannover. Beim Landesentscheid im Rudern des Schulwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ in Hannover ist Osnabrück seinem Ruf als Hochburg im Schulrudern in Niedersachsen einmal mehr eindrucksvoll gerecht geworden.

Fünf der acht niedersächsischen Boote, die im September in Berlin beim Bundesfinale starten dürfen, kommen aus Osnabrück, und zwar vom Carolinum (3), von der Angelaschule (1) sowie vom Ratsgymnasium (1), die anderen aus Bramsche, Nienburg und Hannoversch Münden.

Höhepunkt der Veranstaltung war wie üblich das Achterrennen als „Osnabrück Open“ mit drei Booten aus dieser Stadt. Die Angelaschule wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und dominierte das Rennen bei einer Länge Vorsprung vor dem Carolinum und dem Ratsgymnasium.

Vier Jungen aus dem Caro-Achter gewannen den Gig-Vierer, ebenfalls als „Osnabrück Open“ mit vier Booten dieser Stadt auf den ersten Plätzen. Das Carolinum gewann zudem die Doppelvierer der 14-jährigen Mädchen wie Jungen. Auf Berlin freut sich zudem der Mädchen-Doppelvierer (15–17 Jahre) vom Ratsgymnasium als Zweiter hinter Bramsche. Da diese Crew einen Doppelsieg landete und in Berlin im Gig-Boot startet, rückt der Rats-Vierer nach.

Fünf der 15 ausgetragenen Rennen sahen Osnabrücker ganz vorne. Erfolgreichste Schule war hier das Greselius-Gymnasium Bramsche (5 erste, kein zweiter bzw. dritter Platz), gefolgt vom Carolinum (3/4/5) und dem Ratsgymnasium (1/3/4).

Die Osnabrücker Sieger: Jungen-Achter Jahrgang 1996 bis 1998: Angelaschule mit Justus Frye, Aaron Grote, Lennart Hafer, Lennart Kurze, Sebastian Schawe, Christian Schroeder, Johann Wahmhoff, Leon Wulftange und Steuermann Christoph Hagen.- Mädchen-Doppelvierer, Jg. 99 und jünger: Carolinum mit Theresa Hülsmann, Lena Löpker, Annika Gehrs, Sina Hasselberg und Steuerfrau Elisa Saks.- Jungen-Gig-Vierer, Jg. 96 bis 98: Carolinum mit Stephan Dieckbreder, Tobias Nave, Johan Oostvogel, Paul Seiters und Steuermann Paul Overbeck.- Jungen-Gig-Doppelvierer Jg. 2000 und jünger: Ratsgymnasium mit Mario Biasi-Richter, Lars Jung, Nick Mohme, Travis Villafana und Steuermann York Sewing.- Jungen-Doppelvierer Jg. 99 und jünger: Carolinum mit Paul Andrä, Finn Emke, Johannes Paulsen, Clemens Rohling und Steuerfrau Elisa Saks.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN