zuletzt aktualisiert vor

Tanker setzt neue Umweltstandards

Meine Nachrichten

Um das Thema Vermischtes Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die gestrige Schiffstaufe im Hafen des drittgrößten deutschen Reedereistandortes, Haren an der Ems, hat europaweit Aufsehen erregt.

Die Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, Astrid Klug, taufte Europas modernsten Binnentanker in Anwesenheit von 300 Ehrengästen auf den Namen Till Deymann. Auf der traditionsreichen Harener Kötter-Werft lief damit nach 40 Jahren wieder der erste komplette Neubau vom Stapel. Den rund sechs Millionen Euro umfassenden Auftrag hatte die in der Schifferstadt ansässige Reederei Deymann erteilt. Der 110 Meter lange und elf Meter breite "Futura-Tanker", der den Namen des Neffen von Reeder Martin Deymann trägt, ist von der New-Logistics in Kiel als Prototyp entwickelt worden.

Wie der Reeder erläuterte, ist der doppelhüllige Chemikalientanker mit vier Antrieben ausgerüstet, wodurch eine unübertroffene Manövrierfähigkeit erreicht werde. Die Geometrie von Vor- und Achterschiff und die Anordnung der Antriebe (jeweils zwei vorne und hinten) seien speziell für die extremen Strömungsverhältnisse im flachen und engen Fahrwasser optimiert worden. Durch die Einspritzung von Harnstoff in das Abgassystem würden eine Brennstofferparnis von rund zehn Prozent und deutlich bessere Emissionswerte als bei herkömmlichen Systemen erzielt.

Das Bundesumweltministerium habe das Schiff wegen der überzeugenden Lösungen für Luftreinhaltung, Flussverträglichkeit und Unfallverhütung mit 1,6 Millionen Euro aus dem Umwelt-Innovationsprogramm gefördert. Das Schiff erfülle bereits die erst 2010 in Kraft tretenden EU-Umweltvorgaben. Die Staatssekretärin sagte zu, dass ihr Ministerium den Reedern weiterhin bei der Realisierung umweltfreundlicher Konzepte helfen werde.

Bürgermeister Markus Honnigfort würdigte den unternehmerischen Mut und die Entschlossenheit des Reeders, der seinerseits in der Ansprache bekannte: "Es hängt sehr viel Herzblut an diesem Schiff. Es ist für mich nicht nur ein Stück Eisen." Der Tanker Till Deymann wird auf dem Rhein eingesetzt. Der Harener Shanty-Chor gestaltete die Tauffeier. Maristenpater Dieter Sievers gab dem Schiff den Segen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN