zuletzt aktualisiert vor

Barockschloss die Triebfeder der Vision

Meine Nachrichten

Um das Thema Vermischtes Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Nach der Laudatio auf sein Lebenswerk ergriff Manfred Freiherr von Landsberg-Velen selbst das Wort. In einer denkwürdigen Rede und ohne Manuskript wies der 86-Jährige auf die Triebfeder seines unermüdlichen Handelns hin: „Ich bin auf Schloss Dankern geboren und aufgewachsen. Ich wohne hier bis heute mit meiner Familie.“

In den 1960er-Jahren habe er erkennen müssen, dass der Unterhalt und die Restaurierung des heute 320 Jahren alten Barockschlosses nur mit Forst- und Landwirtschaft nicht zu berappen waren.

Er habe damals viele „verrückte Ideen“ gehabt, um Dankern zu retten. Bei einem Besuch in den Niederlanden sei dann seine Vision entstanden: „Ich wollte ein Ferienzentrum bauen, bei dem sich alles um die Kinder dreht.“ Damals habe dies niemand begriffen. Doch trotz anfänglicher Widerstände sowohl des Landtags als auch des Kreistages konnte er 1971 mit einer Fläche von 36 Hektar und 50 Ferienhäusern starten. Damit der Urlaub für Familien mit Kindern finanziell machbar wurde, habe er gezielt kleine Häuser (40 qm) für sechs Personen ohne großen Komfort errichtet. Es folgten ständige Erweiterungen – von zwei Indoorhallen bis zum Spaßbad. Heute sind es allein 732 Ferienhäuser.

Der Baron verriet jedoch: „Ich habe die Einnahmen auch immer benutzt, um mein Schloss zu sanieren und restaurieren.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN