zuletzt aktualisiert vor

Film im Internet Super-Hermann aus Hilter: Portugals Fernsehstar spürt seine Wurzeln im Südkreis auf

Meine Nachrichten

Um das Thema Vermischtes Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Hilter/Lissabon. In seiner Heimat ist er ein Star. Entsprechend bescheiden beschreibt sich Herman José als portugiesische Mischung aus Otto, Thomas Gottschalk und Roger Cicero. Geboren wurde er 1954 in Lissabon, seine Mutter ist Portugiesin, sein Vater war Deutscher. Vor einigen Wochen begab sich „Super-Hermaniaco“ im Osnabrücker Land auf die Spur seiner Ahnen – und fand mit Hilfe von Ernst Krippahl Überraschendes heraus.

Auf seiner Deutschlandreise ließ sich Entertainer José von einem portugiesischen Fernsehteam für die Sendung „Was glaubst Du, wer Du bist“ („Quem é que tu pensas que és“) begleiten. „Ich hatte schon immer ein großes Interesse an der deutschen Seite meiner Familie“, erzählt José. Von seinen Vorfahren wusste er aber kaum etwas, als ihn auf dem Flughafen Münster/Osnabrück Cousine Cristina abholt. Doch in Osnabrück half ihm sein Cousin fünften Grades Ernst Krippahl auf die Sprünge der gemeinsamen Ahnen. Von dem kurz nach den Dreharbeiten Verstorbenen erfuhr José, dass seine Familie väterlicherseits aus dem damaligen Schlesien stammte.

Einer dieser Krippahls wanderte nach Liebenwerda aus, wo Josés Urgroßvater Julius geboren wurde, ein Schuhmacher. Doch in Liebenwerda gab es schon einen Schuster. Und so wanderte der 1854 geborene Julius ins Osnabrücker Land, nach Hilter.

Gemeinsam mit Pastor Bernd Knoblauch stöberte Herman José in der Johannes-der-Täufer-Kirche von Hilter in alten Kirchenbüchern und fand Geburts- und Sterbeeinträge seiner Hilteraner Vorfahren. „Ich komme mir vor wie in einem Hitchcock-Film“, erzählt José, so spannend fand er die Suche nach seinen Vorfahren und den Fund des Dokuments, dass Hermanns 1854 geborener Vater Julius mit Luise Wilhelmine Ahring verheiratet war und 1888 starb. Ihr zweiter Sohn, Josés Großvater Hermann Heinrich, kam in Hilter auf die Welt. Der Fernsehfilm zeigt ein Ortsschild von Hilter, die Kirche, den Kreisel und das Rathaus. Hier lernt Herman José Alt-Bürgermeister Wilhelm Wellinghaus und den Standesbeamten Martin Schweer kennen.

Die Hilteraner Krippahls waren als Schuhmacher und Küster tätig. An das alte Kirchhöferhaus am Kirchplatz konnte sich Wilhelm Wellinghaus vor den portugiesischen Fernsehkameras noch gut erinnern. Ein Modell im Rathaus zeigt eine Ansicht von Hilter um das Jahr 1780. Auch das alte Krippahl’sche Haus ist darin zu sehen. Und im Ratssaal der Gemeinde überreichte Wellinghaus dem portugiesischen Fernsehstar einen Bildband mit einer Ansicht des Küsterhauses.

Doch warum wanderte Hermann Heinrich nach Südeuropa aus? Das wusste Ernst Krippahl. Es sei die schlichte Not gewesen, die Herman Josés Großvater zur Auswanderung nach Portugal bewegte. Hermann Heinrich Krippahls Vater war mit seiner Schusterei Pleite gegangen, als die Industrialisierung auch die Schuhproduktion veränderte. Um die Familie zu ernähren, soll Hermann Heinrich, als ältester Sohn, Schuhe aus der Konkursmasse entwendet haben. Die Polizei kam ihm auf die Spur. Er floh, um nicht verhaftet zu werden. Doch auch die allgemeine Not in der Region und der absehbare Ausbruch des Ersten Weltkriegs könnten Gründe gewesen sein, vermutete Ernst Krippahl.

Herman Josés Großvater fand sein Glück in Portugal. Er heiratete Manuela Feu, bekam den Sohn Hermann Luis – der wiederum einen Sohn bekam. Herman José kam 1954 auf die Welt. Das Verhältnis von Großvater und Enkel war innig. Im Fernsehfilm erinnert sich Herman José wehmütig: „Ich war der Mittelpunkt seiner Welt.“ Doch der Großvater verstarb früh.

Ein Foto zeigt Hermann und seinen Bruder Wilhelm im Jahr 1930 in Lissabon. Beim Kaffeetrinken in einem Hilteraner Café berichtet Leonore Ache, eine Großkusine von Herman José, von diesem Wilhelm, dessen Lebensdaten, 1891 bis 1937, bereits andeuten, dass sein Leben kein leichtes war, wie Ernst Krippahl durch akribische Recherchen herausfand: Im Ersten Weltkrieg verlor Wilhelm einen Arm. 1937 wurde er bei Völksen tot aufgefunden. Die offizielle Begründung: Er habe unter Verfolgungswahn gelitten und sich als gejagter Spion gesehen.

Diese Todesursache ist vermutlich eine gezielte Legende der Nazis, denn Wilhelm war homosexuell und wollte in die Schweiz fliehen. Doch die Grenze war schon zu einem unüberwindbaren Hindernis geworden. Wahrscheinlich wurde Wilhelm ermordet. Herman José selbst besuchte die deutsche Schule in Lissabon und spricht perfekt Deutsch. Zurück in Portugal, erinnert er sich: „Die drei Tage in Hilter waren wunderschön, meine beiden Großtanten kennenzulernen ein Erlebnis.“ „Besonders gerne erinnert er sich aber an Ernst Krippahl, der drei Tage vor der Fertigstellung des Films verstarb. „Er hat die Familiengeschichte bis ins 17.Jahrhundert ermittelt.“

Eigene Sendung

Seinen ersten großen Erfolg feierte José Anfang der 80er-Jahre als Schauspieler in der Fernsehserie „O Tal Canal“. Schon ein Jahr später bekam er eine eigene Sendung, „Hermanias“. Die portugiesische Version des Glücksrades und einige Personality-Shows machten José zum vielfach ausgezeichneten Star in Portugal.

Wer auf den portugiesischen Spuren des Sängers, Schauspielers, Comedian und Entertainers wandeln möchte, wird im Internet fündig – oder er kann das „Café Café“ oder das Bistro Bastidores in Lissabon besuchen. Beide gehören José. Mit einer eigenen Show ist er jede Woche im portugiesischen Staatsfernsehen zu sehen. José, Spitzname Super-Hermann, liebt schnelle Autos und Motorräder, fährt Rolls-Royce und Bentley. Sein Lieblingsgetränk sei Champagner, bekannte er in einem Interview. Ein Charakterfehler sei seine ausschweifende Kauflust. Aber er sei auch pünktlich, geordnet, prompt, erzählt José. Die portugiesische Staatsbürgerschaft hat er nie beantragt. Er ist Deutscher. Ein portugiesischer Fernsehstar mit Hilteraner Wurzeln.

Der portugiesische Film über die Suche nach Josés Vorfahren beinhaltet viele Passagen auf Deutsch und ist im Internet unter www.dailymotion.com/video/xx4ky2_herman-jose-quem-e-que-tu-pensas-que-es_lifestyle#.UYIrX4ZMJ8E zu finden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN