zuletzt aktualisiert vor

Massenschlägerei vor Diskothek in Ostrhauderfehn

Rund 50 junge russische Spätaussiedler haben auf dem Parkplatz der Diskothek "Ufo" in Ostrhauderfehn wild aufeinander eingeprügelt. Eine Vielzahl der Beteiligten wurde Opfer von Reizgasangriffen.

Wie die Polizei mitteilte, war es zu der Massenschlägerei am frühen Sonntagmorgen gegen 4.30 Uhr gekommen. Anlass war offenbar, dass randalierende Diskobesucher vor die Tür gesetzt worden waren. "Um ihre Gemüter zu beruhigen, schlugen die Spätaussiedler scheinbar gegenseitig wahllos auf dem Parkplatz auf sich ein", heißt es wörtlich im Polizeibericht. Die erste Streifenwagen-Besatzung, die am Ort des Geschehens eintraf, trat umgehend den Rückzug an, da sich die Prügelnden augenscheinlich gegen die Beamten formierten. Erst ein Großaufgebot, für das Kräfte aus Papenburg, Friesoythe, Emden und Norden angefordert wurden, bekam die Lage schließlich unter Kontrolle.

Bilanz der Prügelei: Zehn Verletzte, die zumeist Blessuren durch Schläge ins Gesicht davon trugen und diverse Beteiligte, die unter Augenbeschwerden durch Reizgas litten. Das Gas war allerdings nicht von der Polizei, sondern von den Prügelnden selbst eingesetzt worden. Kurios: Niemand erstattete Anzeige.


0 Kommentare