zuletzt aktualisiert vor

Mit den Jägern auf der Pirsch

Von

Mit dem Fernglas konnten die Kinder beim Reviertag im Wald so allerhand entdecken. Auch ein bisschen Vogelkunde gehörte zum Programm der Jäger. Foto: Anna-Lena WalterMit dem Fernglas konnten die Kinder beim Reviertag im Wald so allerhand entdecken. Auch ein bisschen Vogelkunde gehörte zum Programm der Jäger. Foto: Anna-Lena Walter

Veranstaltet wurde er vom Hegering Engter. Ihr umfangreiches Wissen über Wald und Wild wollten die Mitglieder den Kindern von der ersten bis zur vierten Klasse näherbringen. Dazu nahmen sie sie mit auf eine Rallye durch den Wald, natürlich begleitet von einem echten Jagdhund. Nach einer kurzen Einführung in die Verständigung der Jäger mit dem Horn und das Verhalten im Wald ging es in kleinen Gruppen los. Die Kinder lernten die heimischen Baumarten kennen und konnten ein paar Vögel in den Bäumen beobachten. Sie konnten sich außerdem eine echte Wildschweinsuhle ansehen, in der sogar noch fast frische Spuren zu sehen waren, und einmal ausprobieren, wie sich die Wildschweine ihr Futter suchen, wobei sich so manches Kind wunderte, ob die Wildschweine denn wirklich Süßigkeiten essen.

An der nächsten Station erfuhren die Teilnehmer hautnah, wie sich der Jäger auf der Pirsch fühlt. Beobachten, sich den Tieren langsam annähern – gar nicht so einfach, dabei auch noch ganz ruhig und vorsichtig zu sein! Die Jäger zeigten den Kindern außerdem, was in den Wald hineingehört und was nicht, denn leider findet sich auch immer wieder Müll oder Schutt darin. Doch wer ein echter Jäger sein will, muss auch die Tierarten kennen, welche die Kinder anhand ihrer Felle zu unterscheiden lernten. Außerdem konnten sie ausgestopfte Versionen vom Adler bis zum Wildschweinfrischling in dem Wagen betrachten, den die Jäger mitgebracht hatten. Und auch wenn nicht alle Teilnehmer trockenen Fußes von dieser Rallye heimkehrten, so doch wenigstens als Naturexperten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN