zuletzt aktualisiert vor

Ein "Offizier des britischen Empire"

Meine Nachrichten

Um das Thema Vermischtes Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Den Titel eines Ehrenoffiziers im Orden des Britischen Empire (OBE) darf der frühere Oberbürgermeister Hans-Jürgen Fip seit gestern führen. Sir Peter Torry, britischer Botschafter in Berlin, überreichte Fip die hohe Auszeichnung in Osnabrück.

Während einer kurzen Feierstunde in der Offiziersmesse der Quebec-Kaserne in Eversburg sprach Sir Peter Torry von den hohen Verdiensten, die sich Hans-Jürgen Fip in über 30 Jahren als Kommunalpolitiker und Oberbürgermeister um die deutsch-britischen Beziehungen erworben habe: "Selbstlos und unermüdlich" habe er immer die britische Garnison in Osnabrück unterstützt. Und die jährliche Truppenparade unter dem Ehrenrecht Freedom of the City sei geradezu ein "Symbol der gelungenen Integration" in dieser Zeit geworden.

Bevor die Exzellenz aus Berlin dem neuen Ordensträger die Auszeichnung ansteckte, verlas Sir Peter Torry selbstverständlich die Verleihungsurkunde: Ihre Majestät Königin Elisabeth habe "geruht", so heißt es dort wahrhaftig, "für alles, was Sie für uns getan haben", diese Auszeichnung zu verleihen.

Hans-Jürgen Fip nahm den Orden mit einem strahlenden Lächeln entgegen. In seinen Dankesworten fand der frühere OB aber auch ernste Töne: Ihm sei stets bewusst gewesen, dass der Einmarsch der Alliierten 1945 "ein Akt der Befreiung" gewesen sei. Und gerade jetzt, wo sich in Osnabrück das Datum der ersten freien Wahl von 1946 gejährt habe, wolle er daran erinnern, dass die parlamentarische Demokratie ihr Vorbild gerade in der britischen Regierungsform gefunden habe.

Der britische Ritterorden "Most Excellent Order of the British Empire" wurde begründet im Jahr 1917 durch König Georg V. Das Motto des Ordens lautet "For God and the Empire". Innerhalb des Ordens gibt es fünf Abstufungen: vom Ritter bis zum gewöhnlichen Mitglied. Nur die obersten beiden Stufen beinhalten die Ritterwürde und den Anspruch auf das Adelsprädikat "Sir" oder "Dame" , den allerdings nur Bürger des Vereinigten Königreiches oder der Commonwealth-Staaten als Zusatz vor dem Vornamen führen. Für alle anderen ist die Ordensmitgliedschaft bereits Ehre genug.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN