zuletzt aktualisiert vor

Kaya Yanar in Münster „Was guckst Du?“

Von Thomas Wübker

Als Dressman kommt Kaya Yanar nicht in die Halle Münsterland in Münster. Auch wenn es so aussieht. Foto: PRAls Dressman kommt Kaya Yanar nicht in die Halle Münsterland in Münster. Auch wenn es so aussieht. Foto: PR

Münster. Die ganze Tournee von Kaya Yanar ist ausverkauft. Die ganze? Nein, eine Halle im beschaulichen westfälischen Städtchen Münster bietet noch Karten an. Am Sonntag ist der deutsch-türkische Komiker in der Halle Münsterland zu Gast.

In seiner Sendung „Was guckst Du?“ war Kaya Yanar der Rausschmeißer Hakan, der Gigolo Francesco oder der Rosenverkäufer Ranjid. Mit Integration hat der am 20. Mai 1973 in Frankfurt am Main geborene Komiker keine Probleme. Im Gegenteil: Die Migranten sind ebenso wie die Deutschen eine stetig sprudelnde Quelle der Inspiration für ihn.

„Wenn jemand sagt ,Multikulti ist tot‘, kann ich nur erwidern: Hey, ich bin multikulti. Und bis jetzt fühle ich mich noch ziemlich lebendig“, sagt Kaya Yanar in seiner Show „Live und unzensiert“. Doch dass der Comedian Angela Merkel widerspricht, ist eine seiner wenigen politischen Äußerungen, obwohl er sich für die Tierschutzorganisation Peta engagiert.

Kaya Yanar beobachtet lieber die Eigenheiten seiner Mitmenschen und lästert über die Besonderheiten unserer ausländischen Mitbürger. Die Schweizer sind zu langsam, die Russen zu unverschämt, die Deutschen emotional überorganisiert, die Türken polieren immer noch zu kräftig über ihr narzisstisches Männlichkeitsprofil. Holländisch klingt wie Wackelpudding, Arabisch wie ein Zementmischer, und den Kroaten haben sie die Vokale geklaut.

Am 19. Mai 2011, einen Tag vor seinem 38. Geburtstag, kommt Kaya Yanar übrigens wieder in die Osnabrückhalle.

Kaya Yanar, Halle Münsterland, Münster, So., 12. 12., 20 Uhr, Eintritt: 31 Euro, Tel. 0251/66000.