zuletzt aktualisiert vor

Tinner Jäger mit einem Rucksack voller Musik

Meine Nachrichten

Um das Thema Vermischtes Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Meppen/Haren-Tinnen (ra).
Der vierte Tonträger ist erschienen, und gerade kommen die "Tinner Jäger" von einer Frankreichreise, die sie zum Oktoberfest in der Harener Partnerstadt Andresy geführt hat, zurück. Eine Pause gibt es dennoch nicht, denn am Samstag, 4. November, steht das große Herbstkonzert im Emslandsaal Kamp in Meppen auf dem Programm.

Die bekannte Blaskapelle aus der kleinen Harener Ortschaft Tinnen kann in diesem Jahr auf ihr 30-jähriges Bestehen zurückblicken. Blasmusik hat im 700 Seelen-Dorf am Tinner Loh eine lange Tradition: Schon im Jahre 1923 wurde hier eine Musikkapelle gegründet, die im zweiten Weltkrieg aber wieder auseinandergerissen wurde. Im Jahre 1962 machte Wilhelm Husmann mit einer fünf-Mann-Kapelle einen neuen Anfang. Aus dieser kleinen Formation entstanden im Jahre 1970 die "Tinner Jäger". Untrennbar mit der Blaskapelle verbunden ist der Name des ersten 1. Vorsitzenden Heinz Gerdes, der bis zum seinem Tag im Jahre 1993 dieses Amt innehatte.

Seit 1981 führt Wilhelm Diek den Taktstock. Unter seiner Regie spezialisierte man sich auf die Egerländer Musik wie sie der legendäre Ernst Mosch spielte. Die Tinner Jäger pflegen bis auf den heutigen Tag enge Kontakte zur Mosch-Truppe. Gespielt wird nach den Originalnoten des Ernst-Mosch-Verlages. Den guten Kontakten zu den "Original Egerländern" und ihrem Ton-Ingenieur Wolfgang Städele, der in Bad Wörishofen ein Tonstudio unterhält, ist es zu verdanken, dass die jüngste CD der "Tinner Jäger" unter besten Bedingungen produziert wurde. Städele kam dazu eigens ins Emsland, um nach einem geeigneten "störungsfreien" Raum zu suchen: Man fand ihn im "Rüschenhaus" der Gemeinde Fresenburg. Vier Tage jeweils von 8.00 Uhr bis 22.00 Uhr waren die Musikanten aus Tinnen fast pausenlos im Einsatz, bis die 14 Titel eingespielt waren waren. Die Gesangsparts wurden in Bad Wörishofen aufgenommen. "Ein Rucksack voller Musik" lautet der Titel der CD.

Mehrere Titel haben die 25 "Tinner Jäger" auf dem Oktoberfest im französischen Andresy gespielt und damit - wie Ohrenzeugen berichteten - "die große Stadthalle zum Kochen gebracht". Auch beim Herbstkonzert, in dem zweieinhalb Stunden lang "Musik pur" geboten wird, will man - so Dirigent Willi Diek - "den Emslandsaal in Bewegung setzen"."Blumengrüße" werden klangvoll ausgesprochen, die "Sterne der Heimat" betrachtet, das "Prager Leben" geschildert. "Ein junger Jäger" kommt zu Wort, "der "Erzherzog Albrecht Marsch" wird erklingen, und selbstverständlich befinden sich auch die "Alten Kameraden" im "Rucksack voller Musik".


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN