zuletzt aktualisiert vor

83 Treffer: Es klingelt alle 15 Minuten Torfabrik Ohrbeck

Meine Nachrichten

Um das Thema Vermischtes Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ohrbeck. Einmal im Jahr steht der SV Ohrbeck ganz im Blickpunkt des Fußballs. Und zwar mit seinem beliebten „Hüggelcup“, der für ein Highlight beim „Budenzauber“ in der Winterpause sorgt. Ein Thema ist allerdings seit Wochen auch die erste Herrenmannschaft des Traditionsvereins, die in der 2. Kreisklasse Süd A für Furore sorgt.

Nicht nur dass die Ohrbecker lediglich eines von 14 Spielen der Hinrunde verloren, nämlich beim SC Glandorf IV morgens um 10 Uhr, „was nicht unsere Zeit ist“, wie Trainer Daniel Mindrup gesteht. Doch ansonsten schießen sie analog zum Vereinslied „Ohrbecker Stürmer sind überall“ die Konkurrenz förmlich ab: 83 Tore in 14 Spielen, also fast genau sechs pro 90 Minuten, sind einsame Spitze in den Amateurklassen dieser Region. Allen voran treffen Christian Gaus, der sich laut Mindrup „wenig bewegt, aber da ist“ als typischer „Knipser“. Und das im Gespann mit Manuel Gebhart, „der mehr Drecksarbeit macht“, sodass sich die zwei Torschützen („Wie viele Tore sie genau gemacht haben, weiß ich gar nicht“) ideal ergänzen. Dass bei logisch offensiver Ausrichtung auch mal leichtsinnig ein Treffer kassiert wird, tut bei einer 5:0-Führung nicht weh.

Rekord ist das 11:2 gegen die eigene „Zweite“ nach 0:2-Rückstand, kaum weniger traf der SVO beim 9:4 in Glane nach 1:2-Rückstand. Gerede vom 100. Treffer sowie Ansage des nächsten Ergebnisses („Wie hoch hauen wir die weg?“) will Mindrup nicht hören. Dabei kann er schlecht weghören, wenn er von der Konkurrenz der Satz fällt: „Als Nächste sind wir dran.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN