zuletzt aktualisiert vor

Drei emsländische Bogenschützen bei der Hallen-DM Achtungserfolg für Spark

Von Holger Szyska

Meine Nachrichten

Um das Thema Vermischtes Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Dietzenbach. Unter den 550 Bogenschützen, die bei den Hallenmeisterschaften des Deutschen Schützenbundes im hessischen Dietzenbach am Start waren, befanden sich mit Steffen Spark (BSV Esterwegen), Hermann Nortmann (BSC Werlte) und Nils Kolde (BSC Lingen) auch drei Emsländer.

Einen Achtungserfolg verbuchte dabei Steffen Spark, der sich in der Juniorenklasse der Compound-Schützen mit Collin Claussen (TSV Lalelund) den fünften Platz teilte. Beide erreichten 566 Ringe. Der Lingener konnte sehr zufrieden sein: Er kam auf einen Ring mehr als bei der Landesmeisterschaft.

Sogar sieben Ringe mehr als bei den Landestitelkämpfen erzielte Hermann Nortmann, der sich als bundesweit einziger Rollstuhlfahrer für die Deutsche Meisterschaft der „Fußgänger“ qualifiziert hatte. In der Seniorenklasse der Recurve-Schützen landete Nortmann mit 544 Ringen auf einem beachtlichen neunten Platz.

Etwas enttäuschend verlief die Meisterschaft indes für Nils Kolde (Jugendklasse Recurve, 512 Ringe). Bei der Landesmeisterschaft hatte er noch 34 Ringe mehr auf dem Konto. So musste sich Kolde mit DM-Platz 34 begnügen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN