zuletzt aktualisiert vor

Drei Jahrzehnte Spiel, Satz und Sieg

Von

Ihren 30. Geburtstag feierte jetzt die Tennisabteilung des VfL Büren mit, wie sollte es anders sein, einem Tennis-Juxturnier. Bei strahlendem Sonnenwetter ließen die Mitglieder die vergangenen drei Jahrzehnte Revue passieren und erinnerten sich an markante Spiele, Sätze und Siege.

Als sich der Verein für Leibesübungen Büren im Jahr 1978 entschied, das Angebot des Clubs um die Tennissparte zu erweitern, erlebte der „weiße Sport“ in Deutschland gerade einen beginnenden Boom. Auf zwei Plätzen startete der Bereich Tennis in dem Lotter Ortsteil, gute 100 Mitglieder fanden sich schon in der ersten Saison auf der Aktivenliste.

Dann, Mitte der 1980er Jahre, waren der Sport und die Euphorie um die Filzkugel auf ihrem Höhepunkt: Ein junger Mann steht im Finale von Wimbledon an der Grundlinie, schlägt auf und sinkt anschließend vor Freude auf die Knie. Mit einem Ass hat Boris Becker damals das traditionellste Tennisturnier der Welt für sich entschieden und Millionen Deutsche in den Bann des Sports gezogen. Auch der VfL Büren bekommt die neue Begeisterung für Becker, Graf und Co. zu spüren: Weit mehr als 300 Mitglieder verzeichnet die Tennisabteilung zu ihren besten Zeiten.

Mittlerweile hält sich das Niveau konstant bei rund 150 Spielern, die sich regelmäßig auf der Anlage am Fußballplatz oder in den Wintermonaten in der Lotter Halle treffen. Fünf Turniermannschaften – vier im Herrenbereich, eine Damengruppe – sind auch auswärts in den Vereinsfarben unterwegs. Dabei sind die Frauen der Altersklasse 55 besonders erfolgreich. Jüngst stiegen sie zum dritten Mal in Folge auf, diesmal von der Münsterland- in die Verbandsliga.

Nach dem Rücktritt des alten Vorstandes und der Wahl eines neuen im Frühjahr 2008 weht an der Spitze der Abteilung ein frischer Wind. Viele Pläne haben die Obleute: „Ganz wichtig ist für uns die Jugendarbeit. Wir wollen den Nachwuchs weiter für unseren Sport begeistern“, erklärte Abteilungsleiter Helmut Brosig. Mit Schnupperkursen soll Kindern der Einstieg in die Tennis-Welt interessant gemacht werden. Außerdem sollen in Zukunft kleine Ausbesserungsarbeiten an der Anlage vorgenommen werden, so die Vorschläge der Abteilungsführung. Beim geselligen Ausklang der Feier mit Bratwurst und Hopfenkaltschale gab es sicher noch die eine oder andere weitere Idee aus den Reihen der Aktiven.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN