zuletzt aktualisiert vor

Güterverkehr wächst um 17,5 Prozent Binnenschifffahrt profitiert von Aufschwung

Von dpa

Meine Nachrichten

Um das Thema Vermischtes Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Wiesbaden. Der Güterverkehr auf Deutschlands Flüssen und Kanälen nimmt dank eines kräftigen Zuwachses bei den Importen nach dem Krisenjahr 2009 wieder Fahrt auf. Per Lastkahn wurden im ersten Halbjahr dieses Jahres 47 Millionen Tonnen aus dem Ausland eingeschifft – 17,7 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Innerhalb Deutschlands nahm der Gütertransport nach Angaben des Statistischen Bundesamts um 17,5 Prozent auf 29,2 Millionen Tonnen zu. Die Exporte blieben mit 25,5 Millionen Tonnen fast unverändert.

Das Niveau von 2008 – vor der Krise – wurde mit insgesamt 112,4 Millionen Tonnen allerdings nicht erreicht. Damals waren im ersten Halbjahr 125,1 Millionen Tonnen per Binnenschiff befördert worden. „Die Zuwächse lassen sich einzig auf die überstandene Wirtschaftskrise zurückführen“, sagte ein Sprecher des Statistischen Bundesamts. Vor allem Erze, Metallabfälle und Düngermittel verzeichneten die größten Zuwächse. Einbrüche gab es hingegen bei Öl, Kraftstoffen, Steinen, Erden und landwirtschaftlichen Erzeugnissen. „Die leicht rückläufige Entwicklung bei Steinen und Erden deutet auf eine weiterhin nur verhaltene Entwicklung im Bausektor hin“, berichtete das Amt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN