zuletzt aktualisiert vor

„Keiner ist durchgefallen“ Wellingholzausen: Lossprechung der Metall-Gesellen

Von Marita Kammeier

Meine Nachrichten

Um das Thema Vermischtes Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Wellingholzhausen. Wer gut ausgebildet ist, hat beste Chancen für die Zukunft. 31 Jung-Gesellen strahlten am Mittwochabend bei ihrer Lossprechung in der Ausberger Diele „Uppe Rellge“ um die Wette, denn sie erhielten neben den Glückwünschen auch viel Lob. Außerdem werden alle von ihren Unternehmen übernommen.

In kollegialer Atmosphäre verfolgten Firmenchefs, Lehrer, Prüfungsauschuss und Familienmitglieder die stimmungsvolle Übergabe der Gesellenbriefe und Zeugnisse. „Keiner ist durchgefallen. Das Handwerk ist ein wichtiger Baustein in der Region“, so Christof Spies, Obermeister der Innung der Metallhandwerke Melle.

Ganz besonders hob er die gute, enge Zusammenarbeit von Schule, Ausbildungsbetrieben und Metallinnung in den vergangenen Jahrzehnten hervor. „Für uns sind 31 Azubis sehr viel.“ 23 Feinwerkmechaniker, sieben Metallbauer und ein Zerspanungsmechaniker legten die Gesellenprüfung ab. DieJahrgangsbesten sind Jan Tiemeier (Werges, Oldendorf) und Thomas Babucke (Gla-wel, Melle). Jan Bertelsmann (Placke, Gesmold) erstellte das beste Berichtsheft.

„Für euch wird der rote Teppich ausgelegt.“ Thorsten Coch, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Osnabrück, betonte den hohen Wert einer qualifizierten Ausbildung mit langfristiger Bindung an das Unternehmen unter dem Gesichtspunkt des demografischen Wandels.

„Wir müssen das Handwerk als Rückgrat der Wirtschaft mehr in den Mittelpunkt stellen“, betonte Bürgermeister André Berghegger und wies auf die große Bandbreite an Ausbildungsbetrieben in der Region hin. „Sie sind flexibel und unkonventionell, schauen nicht nur auf die Zeugnisse, sondern auf die Menschen.“

Bestanden: Zerspanungsmechaniker Marco Gremnitz (Niemann, Neuenkirchen).

Metallbauer: Thomas Babucke, Jens Kedziora (beide Gla-Wel, Melle), René Ellebracht (Pigorsch, Melle), Demir Imeraj (Restemeyer, Markendorf), Georg Daniel, André Langhanke (beide Hellmann Industrieservice, Melle), Manuel von Lindern (Brinkers, Westerhausen).

Die Feinmechaniker: Hendrik Allerdissen, Niklas Dröge (beide Niemann, Neuenkirchen), Jan Barisch, Dennis Eichler (beide Oelgeschläger, Bohmte), Jan Bertelsmann (Placke, Gesmold), Jens Hüsemann, Marcel Krisch, Sebastian Kruse, Sebastian Selhöfer (Strautmann Hydraulik, Wellingholzhausen), Kai Lübbert (Spies, Gesmold), Benjamin Pawlak (Kröger, Nemden), Christopher Asbrock, Alexander Buß, Matthias Dieckmann, Christoph Heitz, Jordy Schlingmeier (Huning, Melle), Mario Hagemann, Jan Tiemeier (Werges, Oldendorf), Patrick Konersmann, Daniel Langlitz, Julian Möllenbeck (Strautmann Maschinenbau, Glandorf), Hermann Strautmann (Teledoor, Wellingholzhausen).


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN