zuletzt aktualisiert vor

Landesliga: Meller Elf unterlag 2:0 gegen VfB Oldenburg II SCM setzte auswärts keine Offensivakzente

Von Frederike Haar

Meine Nachrichten

Um das Thema Vermischtes Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Melle. In einer über weite Strecken einseitigen Partie unterlag der SCM am Samstag verdient mit 0:2 im Auswärtsspiel gegen die Reserve des VfB Oldenburg.

Landesliga

VfB Oldenburg II –

SC Melle 03 2:0 (0:0)

Trotz des Ausfalls zahlreicher Spieler hatte sich die Dahech-Elf gegen den Tabellensiebten der Landesliga Chancen ausgerechnet. Letztlich ist es dem SCM jedoch nicht gelungen, den Gegner über die gesamten 90 Minuten in Bedrängnis zu bringen.

Stattdessen war es der Gastgeber, der die Meller Elf stark unter Druck setzte, die im Verlauf der ersten Hälfte nur mit viel Glück nicht frühzeitig in den Rückstand geriet. Nur in den letzten 20 Minuten vor der Pause konnte sich der SCM streckenweise befreien, laut Kotrainer Tobias Brockmeyer allerdings „ohne dabei Torgefahr auszustrahlen“.

Gleich nach der Pause eroberte sich der VfB eine Vielzahl hochkarätiger Möglichkeiten. Nur dem Unvermögen der gegnerischen Offensivkräfte und einer weiteren Portion Glück war es zu verdanken, dass zu diesem Zeitpunkt noch nichts Zählbares für die Oldenburger heraussprang. Bis zur 69. Minute dauerte es, bis das 1:0 für die Oldenburger fiel. Nach einem Angriff über die Außenbahn schob der Oldenburger Stürmer unbedrängt ein.

Im weiteren Spielverlauf setzte der SCM keine weiteren Offensivakzente. In der 83. Minute gelang dem Gegner nach einem Freistoß von außen das entscheidende 2:0. Kurz vor Schluss war es dann Faton Maxharraj vorbehalten, den gegnerischen Schlussmann mit einem Distanzschuss das erste und einzige Mal in diesem Spiel zu prüfen. So blieb es bei einer verdienten Niederlage für den SCM, die durchaus höher hätte ausfallen können.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN