zuletzt aktualisiert vor

Christina bei der ,,EM-Quali"

Meine Nachrichten

Um das Thema Vermischtes Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Meppen (rs)
Christina Dickebohm hat ihre Chance im Volleyball-Juniorinnen-Nationalkader genutzt. Die 18jährige Meppenerin zählt bei der jetzt anstehenden Qualifikation für die Junioren-Europameisterschaften zum Kreis der besten deutschen Volleyballtalente. Das bedeutet für sie in den nächsten Monaten die Teilnahme an vielen Lehrgänge und Turniere in Deutschland und Europa.

Beim letzten Lehrgang in Aachen und in den Länderspielen gegen Bulgarien sowie beim Nationenturnier in Ansbach hinterließ Christina einen sehr positiven Eindruck bei Bundestrainer Jens Tietböhl (Berlin). ,,Ich plane mit ihr auch für die Europameisterschafts-Qualifikation", erklärte der Bundestrainer der für Union Emlichheim spielenden Meppenerin und ihrem Trainer Dieter Jansen am Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften in Sinsheim, wo die Emlichheimer Juniorinnen (unter ihnen auch die Meppenerin Melanie Albers) einen guten fünften Platz belegten.

Christina war als Libera für das Nationalteam nachnominiert worden und profitiert bei ihrer reibungslosen Aufnahme in den Nationalkader derzeit auch von einer langfristigen Verletzung der Stamm-Libera. ,,Sie hat sich im Kreis des Nationalteams erstaunlich schnell behauptet", freute sich Dieter Jansen mit dem Bundestrainer über die positive Entwicklung der Meppener Schülerin, die als Spielerpersönlichkeit auffiel.

Einige Wochen Unterrichtsausfall muss Christina Dickebohm jetzt verkraften. Mittwoch machte sie sich mit dem Nationalteam über Berlin auf zu einem Turnier nach Goleniow/Polen (11.-14. Mai). Daran an schließt sich ein Lehrgang in Kienbaum bei Berlin (14.-23. Mai) und die Europameisterschaft-Qualifikation in Burgas/Bulgarien (23.-29. Mai), die in Turnierform mit Belgien, Rumänien, Slowenien, Schweden und Bulgarien ausgespielt wird. Die beiden Ersten der fünf Gruppenspiele qualifizieren sich für die Europameisterschaften, die vom 3. bis 13. August in der Schweiz ausgetragen werden.

Als EM-Vorbereitung sind außerdem bereits terminiert: Ein Lehrgang mit Länderspielen vom 29. Juni bis 6. Juli in Modena/Italien, eine Übungseinheit vom 9. bis 17. Juli in Ravensberg mit Länderspielen gegen Tschechien und abschließend ein Lehrgang vom 24. Juli bis 3. August in Heidelberg unmittelbar vor dem EM-Auftakt.

Nicht ganz geschafft hat die Emlichheimer Vereinskollegin Inga Stegemeyer den Sprung ins Team. In Polen ist sie zwar noch mit dabei, doch bei der EM-Qualifikation steht sie in Rufbereitschaft. ,,Der Bundestrainer plant langfristig mit ihr", wußte Dieter Jansen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN