zuletzt aktualisiert vor

Heimspiel für Rockin’ Roses

Von

Die Rockin’ Roses vom TuS Bramsche erzielten am Samstag beim Varus-Cup gute Platzierungen. Foto: Patrick BlankDie Rockin’ Roses vom TuS Bramsche erzielten am Samstag beim Varus-Cup gute Platzierungen. Foto: Patrick Blank

In derTurnhalle der Hauptschule an der Heinrichstraße wurde am Samstag zum zwölften Mal der Varus-Cup ausgetragen. Die Rockin’ Roses vom TuS Bramsche gingen mit 32 Tänzern an den Start.

40 Paare und vier Formationsgruppen nahmen am Tanz-Spektakel teil. Marc Gastvogel vom TuS erklärte, dass die Teilnehmer aus dem gesamten norddeutschen Raum, im Rahmen der „North-Star-Serie“ angereist seien. Bei zehn Wettbewerben gibt es für die Platzierungen Punkte. Am Ende der Saison wird der Sieger gekürt. Die Bramscher halten den Titel bei den Formationen.

Mit Rock and Roll unterlegt, traten die Wettstreiter in drei Klassen unter den Paartänzern an. Die Bewertung der Beiträge erfolgte durch fünf Juroren. Vielversprechend trat der Bramscher Nachwuchs auf. Shari Müller und Yannik Marchand ertanzten den ersten Platz in ihrer Klasse. In der Klasse 1 triumphierten Anastasia Benz und Franziska Schreiber von den „Jive-Bunnys“ aus Mühlhausen. Die Rockin’ Roses dominierten die Klasse 2. Der erste Platz mit Iris Grünberg und Christina Grevemeyer und der dritte Platz mit Ann-Christin Leschinski und Katharina Müller gingen an den TuS. Bei den Formationen landeten die Tänzer des TuS hinter den „Jive-Bunnys“ aus Mühlhausen auf dem zweiten Rang. „Mittlerweile trainieren wir drei- bis viermal in der Woche“, berichtete Gastvogel. Dennoch liege das Hauptaugenmerk auf dem Spaß, unterstrich er. Das Durchschnittsalter der Mitglieder liegt bei 14 Jahren. Zu den Tänzern gehören die beiden Neunjährigen Annabell Schmidt und Nadine Möller. Seit einem halben Jahr trainieren sie die flotten Schrittabfolgen und weisen erste Erfolge auf. „Der Varus-Cup ist für die Mitglieder der Rockin’ Roses das Highlight der Saison, da wir hier mit allen Tänzern antreten“, sagte Gastvogel. Großer Dank gebühre den Eltern und dem Organisationsteam, die „eine tolle Arbeit leisten“.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN