zuletzt aktualisiert vor

Linke fordern mehr Datenschutz 51 Kameras an der Hochschule Osnabrück

Von Hans Brinkmann

Über 50 Kameras sind an der Uni Onsbrück installiert. Foto: dpaÜber 50 Kameras sind an der Uni Onsbrück installiert. Foto: dpa

Hannover. An den Hochschulen in Niedersachsen sind derzeit 290 Überwachungskameras installiert; mit 51 Geräten liegt die Hochschule Osnabrück/Lingen dabei klar an der Spitze. Das hat die Landtagsfraktion der Linken mit einer Kleinen Anfrage an die Landesregierung in Erfahrung gebracht.

Aus der Antwort des Wissenschaftsministeriums ergibt sich, dass sechs Hochschulen völlig auf Überwachungskameras verzichten. An der Universität Osnabrück sind sechs schwenkbare Geräte im Einsatz, an der Hochschule Emden/Leer gibt es 17 Kameras. Während das Wissenschaftsministerium beteuerte, Kameras würden zum Schutz von Personen sowie zur Vorbeugung von Diebstahl und Vandalismus nur im zwingend erforderlichen Rahmen verwandt, verwies der Linken-Abgeordnete Victor Perli auf Unterschiede zwischen den Hochschulen und auf Verbesserungsbedarf beim Datenschutz. Als ein Beispiel für Missstände führte er an, dass es an der Hochschule Emden/Leer keine Kennzeichnung von Überwachungskameras gebe. Auch anderswo mangele es an Hinweisen.Perli bezweifelte ferner, dass keine Mitarbeiter überwacht werden. Er forderte die Hochschulen auf, sich an Positiv-Beispielen zu orientieren.