zuletzt aktualisiert vor

Fröhlich und bunt

Von


Fröhlich und bunt ging es am Sonntagmorgen im Siedlertreff Lappenstuhl zu. Bunt war nicht nur die Tischdekoration beim Kulturfrühstück der Bramscher Initiative für das Miteinander der Kulturen (BIKU), sondern ebenso die Vielfalt der Kulturen der Teilnehmer.

In Bramsche und Umgebung lebende Marokkaner, Türken, Russlanddeutsche, Niederländer oder auch Pakistani trafen sich zu diesem gemeinsamen Frühstück, um einander näher kennen zu lernen. "Wir veranstalten das Kulturfrühstück der BIKU einmal im Jahr als Dankeschön für den Einsatz unserer Mitglieder", erklärte Rosemarie Block, Mitarbeiterin im Vorstand der Initiative. Mit ihren Familien und Freunden kamen die Mitglieder in den Siedlertreff und genossen ein liebevoll zubereitetes Frühstück. Für Unterhaltung sorgten ganz multikulturell eine Mädchenbauchtanzgruppe und die Trachtengruppe des Heimat- und Wandervereins Venne. "Meistens sitzen wir ungefähr drei Stunden zusammen", so Rosemarie Block. "Der Veranstaltungsort wechselt jedes Jahr."

Rund 50 Mitglieder zählt die Initiative für das Miteinander der Kulturen bereits, die aus dem früheren Ausländerbeirat entstanden ist. Und da sei ein gemeinsames Frühstück eine gute Gelegenheit, Leute zu treffen, meinte auch Asim Tuna, der mit seiner Familie teilnahm.

Unter ihren Mitgliedern sammelte die BIKU eine Spende für die Meyerei in Bramsche. "Vielen Kindern aus sozial schwachen Haushalten und auch vielen ausländischen Kindern bietet die Meyerei eine tolle Möglichkeit, soziale Kontakte zu knüpfen und zum Beispiel auch an Hausaufgabenbetreuung teilzunehmen", berichtete Rosemarie Block. "Deshalb unterstützen wir das Projekt gerne."


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN