zuletzt aktualisiert vor

Kursschwankungen genutzt Bersenbrücker Schülerteam gewinnt beim Planspiel Börse

Meine Nachrichten

Um das Thema Vermischtes Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

<em>Rektor Bernhard Mecklenfeld</em> (von-Ravensberg-Schule Bersenbrück), die Spielgruppenmitglieder der Spielgruppe „project 4“, Jasmin Franz, Victoria Fischer, Viktoria Adam (fehlt) und Nesha Galani, Sparkassendirektor Lars Pfeilsticker. Foto: KSKRektor Bernhard Mecklenfeld (von-Ravensberg-Schule Bersenbrück), die Spielgruppenmitglieder der Spielgruppe „project 4“, Jasmin Franz, Victoria Fischer, Viktoria Adam (fehlt) und Nesha Galani, Sparkassendirektor Lars Pfeilsticker. Foto: KSK

Bersenbrück. „Project 4“ heißt der Sieger des regionalen Wettbewerbes der Kreissparkasse Bersenbrück in der 30. Spielrunde des Planspiels Börse. Die vier Schülerinnen der von-Ravensberg-Schule Bersenbrück nutzten die schwankenden Börsenkurse des vierten Quartals zu ihrem Vorteil und erzielten mit ihrer Strategie einen Depotgesamtwert in Höhe von 54082 Euro. Damit ließen sie 25 weitere Schülerteams aus der Region hinter sich.

Gleich drei ertragreiche Konsum- und Industriewerte hatten das Team um Spielleiterin Viktoria Adam im Portfolio: L’oréal, LVMH Moet. Henn. L. Vuitton und Volkswagen. Die vier stiegen erst ins Börsenspiel ein, als die Kurse ihren Tiefststand während des zehnwöchigen Wettbewerbes aufwiesen.

Das von Nico Künsemüller geleitete Team „IndBroker“ von den Berufsbildenden Schulen Bersenbrück sicherte sich mit einem Depotwert von 51897 Euro den zweiten Platz vor der von Spielleiter Kevin Al Houli angeführten Schülergruppe „Auf Gut Glück TM“, ebenfalls BBS, mit einem Depotwert von 51201 Euro. Platz vier erreichte mit einem Depotwert von 51009 Euro das Team „Die Legendären“ der Marienschule Schwagstorf um Aurelia Schillingmann knapp vor den „Zockerbörgs“ (BBS), die von Mersid Hot angeführt wurde.

Bei der Siegerehrung in der Zentrale der Kreissparkasse Bersenbrück erhielten die fünf Gewinnerspielgruppen aus den Händen von Vorstandsmitglied Lars Pfeilsticker die ausgelobten Geldpreise in Höhe von insgesamt 1250 Euro. Gleichzeitig durften sich die Schulen der Siegerteams ebenfalls über attraktive Preisgelder freuen.

Bei Europas größtem Börsenlernspiel haben in diesem Jahr rund 40000 Schülerteams erfolgreich teilgenommen. Das Planspiel Börse vermittelt Wirtschaftswissen, sensibilisiert für Finanzthemen und will zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Geld erziehen. Das Börsenspiel ist ausgezeichnet als Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN