zuletzt aktualisiert vor

Kaputte Scheiben – Schüsse oder Steine Angriff auf Haus des Chefs der Jüdischen Gemeinde

Von dpa

Hannover. Unbekannte haben am Sonntagabend das Privathaus des Vorsitzenden der Jüdischen Gemeinde in Hannover, Michael Fürst, attackiert. Wie die Polizei gestern bekannt gab, war gegen 21 Uhr ein Alarm ausgelöst worden. Die Polizei entdeckte daraufhin, dass mehrere Fensterscheiben in den Wohnungen über und unter den Privaträumen Fürsts beschädigt waren.

Woher die Beschädigungen rührten, sei unklar, sagte ein Polizeisprecher. Denkbar sei, dass es sich um Schüsse gehandelt haben könnte. „Wahrscheinlich war das eine Luftpistole“, sagte Fürst. „Aber kein Mensch weiß, ob das mir gegolten hat. Das kann auch ein Dummejungenstreich gewesen sein.“ Die Polizei schließt nicht aus, dass die Beschädigungen von Steinwürfen oder einer Attacke mit einer Steinschleuder herrühren. Hinweise auf einen politischen Hintergrund gebe es bisher nicht.Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen.