zuletzt aktualisiert vor

„Kunstraub“ an alter Kanalbrücke

Von

Ab Mitte des Jahres soll ein sieben Meter langes Originalstück der inzwischen ausgetauschten „Niehaus Brücke“ an der vielbefahrenen Landesstraße 109, wo ebenfalls die Stichkanalüberquerung erneuert wurde, an alte Brückenarchitekturkunst erinnern. Das historische Souvenir ist seit letzten Sonntag aber nicht mehr im Urzustand: Unbekannte Täter haben am Unikat die Jugendstilgeländer abgetrennt.

Josef Pott, Vorsitzender des Fördervereins „Heimathaus Hollager Hof“, der mehr als 200 Mitglieder hat und sich für den Erhalt des Kleinods der Brückenbaukunst einsetzt: „Da sind Profis am Werk gewesen, denn die Stahlteile wurden ganz saube

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN