zuletzt aktualisiert vor

Sonderkommission verkleinert Geld oder Liebe? Spekulationen rund um Tötungsdelikt Obst

Blumen erinnern am Tatort in Halle an die ermordete Gabriele Obst. Foto: Anke SchneiderBlumen erinnern am Tatort in Halle an die ermordete Gabriele Obst. Foto: Anke Schneider

Halle/Bielefeld. Eine Angelschnur, eine Lebensversicherung und Gerüchte um eine Ehekrise beschäftigen die Ermittler im mutmaßlichen Mordfall Gabriele Obst. Die mit der Aufklärung des Verbrechens an der 49-jährigen Zeitungsbotin aus Halle betraute Sonderkommission „Stein“ wurde unterdessen verkleinert.

Zurzeit arbeiten nur noch 18 statt bislang 30 Beamte der Kripo Bielefeld an dem Fall. „Die Zahl der Hinweise aus der Bevölkerung ist nicht mehr so groß, darum brauchen wir nicht so viele Leute. Die Kernteams sind am Thema, und wenn sich neu

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN