zuletzt aktualisiert vor

CDU Bad Laer trotz Querelen zuversichtlich

Bad Laer(awe).
"Die CDU Bad Laer steht wahrscheinlich vor ihrem schwierigsten Jahr, aber sie steht besser da, als allgemein angenommen." Helmut Moser, seit wenigen Tagen neuer Vorsitzender des Ortsverbandes, blickt trotz aller Querelen um das Gewerbegebiet in Müschen ("Das Thema trübt den objektiven Blick") zuversichtlich nach vorn.

Während der nur schwach besuchten Generalversammlung wurde der 50-jährige Rechtsanwalt zum Nachfolger von Dietmar Hemsath gewählt. Dieser hatte dem Ortsverband acht Jahre lang vorgestanden. Im Vorfeld der Kommunalwahl möchte sich die Bad Laerer CDU offensiver darstellen und ihre Standpunkte aktiver als bisher verdeutlichen, kündigte der neue Vorsitzende an.

Den Anfang macht die Partei bereits während der Osning-Schau, wo sie an ihrem Stand Denkmodelle und Visionen für die zukünftige Nutzung des Heideseengebietes zur Diskussion stellt. Danach wird die Vorbereitung auf den Kommunalwahlkampf im Vordergrund stehen. Als Parteivorsitzender wird Helmut Moser auch für den Rat kandidieren. Zu Fragen nach den Listenplätzen und zu weiteren personellen Angelegenheiten wolle sich die Partei aber erst später äußern, erklärte Moser mit Blick auf den Rückzug von Fraktionschef Joseph Schwöppe. Schwerpunkte der künftigen Arbeit werden neben dem Gewerbegebiet in Müschen das Kurwesen und die Ortskernentwicklung sein, betonte Moser im Hinblick auf die Pläne, künftig im Außenbereich Märkte anzusiedeln. Trotz unterschiedlicher Auffassungen gerade zu diesem Thema setze die CDU Bad Laer auf einen fairen Wahlkampf.

Helmut Moser trat bei der jüngsten Kommunalwahl in die CDU ein. Er ist verheiratet und hat drei Kinder. Nachdem bereits seit einigen Wochen feststand, dass Dietmar Hemsath aufgrund beruflicher Beanspruchung nicht mehr für den Vorsitz kandidieren würde, wurde Moser als einziger Kandidat für dessen Nachfolge vorgeschlagen. Von den 17 anwesenden Mitgliedern gaben 16 Moser ihre Stimme, ein Teilnehmer stimmte mit "nein". Insgesamt hat der Ortsverband etwa 120 Mitglieder.

Zu stellvertretenden Vorsitzenden wurden Hildegard Rump und Gerd Deters gewählt. Als Schatzmeister fungiert Fred Stolle, dessen Vertreter ist Karl-Heinz Dieckmeyer. Das Amt des Schriftführers übernahm Roland Hemsath, nachdem Helmut Moser zuvor diesen Posten innehatte. Heinz-Josef Mönter ist sein Stellvertreter. Zu Beisitzern ernannte die Versammlung Raimund Möller, Peter Zieger, Peter Zimmermann und Anni Walke.


0 Kommentare