zuletzt aktualisiert vor

Bundeskanzlerin zu Gast in Litauen und Lettland Besuch im Baltikum

Von dpa

Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) holt heute und morgen eine Baltikum-Reise nach, die sie Ende Mai wegen des Rücktritts von Bundespräsident Horst Köhler abgesagt hatte. Die Stationen sind Litauen und Lettland. Zu den Themen der Gespräche mit den Staats- und Regierungschefs gehören der EU-Gipfel Mitte September, der NATO-Gipfel im November und die Finanzkrise. Es ist Merkels zweiter Besuch beider Länder als Kanzlerin.

Mit ihrem Besuch pflegt Merkel die Tradition der Bundesregierung, auch zu den kleinen Partnern der Europäischen Union und der NATO engen Kontakt zu halten. Die Mitgliedschaft in der NATO ist für Lettland und Litauen vor allem mit Blick auf Russland von hoher Bedeutung. Merkel gilt in kritischen Fragen der Beziehungen von Lettland und Litauen zu Moskau als eine Vermittlerin.

Sie wolle für eine engere Zusammenarbeit der EU mit Russland werben, sagte Merkelin ihrem wöchentlichen Video-Podcast. Dabei gehe es auch um Sicherheitsfragen. Heute besucht Merkel zunächst Litauen, wo sie in der Hauptstadt Vilnius mit Staatspräsidentin Dalia Grbauskaite zusammenkommt. Die frühere EU-Haushaltskommissarin wurde 2009 als erste Frau an die Spitze Litauens gewählt. Sie hat die litauische Regierung zu einem harten Sparkurs aufgerufen. Ihr Verhältnis zu Merkel wird im Kanzleramt als sehr gut beschrieben.

Nach Grbauskaite trifft Merkel den Ministerpräsidenten der konservativen Koalition, Andrius Kubilius. Zuletzt war Merkel während der Krise zwischen Russland und Georgien 2008 in Litauen.Am Nachmittag wird die CDU-Chefin eine der bedeutendsten Kirchen in Vilnius besichtigen, die rund 400 Jahre alte St. Kasimirkirche, benannt nach dem Schutzpatron Litauens, dem Heilige Kasimir. Sie ist eine der ersten Kirchen in der Region im barocken Baustil, der mit den Jesuiten in den Nordosten Europas kam. Merkel wird dort auch mit deutschsprachigen Schülern des Jesuitengymnasiums diskutieren.Morgen wird Merkel in Lettlands Hauptstadt Riga von Staatspräsident Vladis Zatlers und Ministerpräsident Vladis Dombrovskis empfangen. Am Nachmittag nimmt sie an einem Runden Tisch mit deutschen und lettischen Unternehmern sowie an einem Wirtschaftsforum teil. Zuletzt war Merkel 2006 beim NATO-Gipel in Riga.