zuletzt aktualisiert vor

Da ist Musik drin

Die Musiker der Kinderkapelle der Blaskapelle Bissendorf-Holte waren überrascht. Da trafen sie sich zur ersten Probe, und schon mussten sie für ein Foto posieren. Die Bläser werben für einen netten Zweck – für das Ferienspaßprogramm der Gemeinde. Deshalb brauchte Bürgermeister Guido Halfter die Musiker auch nicht lange zu bitten.

Gemeindemitarbeiterin Elke Duvendack hat das Programm zusammengestrickt. Wie viele Jahre sie diesen Job schon macht, weiß sie nicht. Die Daten, die den Ferienspaß betreffen, hat sie aber parat. Die Bissendorfer Kinder können für die Sommerferien eine Auswahl aus 109 Veranstaltungen treffen. Eine stattliche Zahl, die aber noch nicht ausreicht, um jeden Wunsch zu erfüllen. „Wir haben 1500 Plätze zu vergeben“, sagt Duvendack. Etwa 3000 Anmeldungen gingen jedes Jahr ein. Melden sich zu viele Kinder für eine Veranstaltung an, entscheidet das Los darüber, wer teilnehmen darf. Das Ferienspaßprogramm wird an alle Haushalte in Bissendorf verteilt und liegt zudem im Rathaus sowie den Volksbank- und Sparkassenfilialen aus.

Anmeldeschluss ist am Samstag, 22. Mai. Zwei Möglichkeiten zur Anmeldung bestehen, nur eine ist notwendig. Erste Variante: Jedem Programmheft liegt ein Formular bei, das an das Ferienspaß-Büro im Bissendorfer Rathaus geschickt werden muss.

Zweite Variante: Im Internet unter www.bissendorf.de kann sich ebenfalls angemeldet werden. Telefonische oder Anmeldungen per Fax werden nicht angenommen. Ab dem 29. Mai können die Teilnehmerlisten der einzelnen Angebote unter der Gemeindeadresse im Internet eingesehen werden. Auch Nachfragen bei Elke Duvendack, 05402/40458, sind ebenfalls möglich.

Viele Vereine und Privatleute bieten Veranstaltungen an. „Ohne die wäre es gar nicht möglich“, bedankt sich Guido Halfter. Und auch die Leiterinnen der Kinderkapelle, Anne Goecke und Meike Eckl, laden zu einem Termin ein. Am Freitag, 2. Juli, heißt es ab 15.30 Uhr „Musik im Blut“.