zuletzt aktualisiert vor

Meppener A-Jugend will Wiedergutmachung in Eimsbüttel Beim Schlusslicht in der Pflicht

Von Bernhard Scholüke

EIMSBÜTTEL. Nach sechs Spielen ohne Niederlage in der Fußball-Regionalliga Nord mussten die A-Junioren des SV Meppen gegen Eintracht Braunschweig wieder eine Schlappe einstecken. Die Siegesserie hatte nach einer 1:4-Niederlage bei Werder Bremen II begonnen – ein gutes Omen für die Partie beim Eimsbütteler TV am Sonntag (13 Uhr)?

„Egal wie, aber beim Schlusslicht in Eimsbüttel ist ein Sieg Pflicht“, erhalten die Meppener A-Junioren eine klare Ansage von Trainer Achim Hollerieth. Zugleich warnt er vor Überheblichkeit gegenüber dem Gastgeber, der nur einen Sieg und ein Remis verbucht hat. Mit drei Toren und 35 Gegentreffern in zehn Spielen hat Eimsbüttel das mit Abstand schlechteste Torverhältnis und seine Ligatauglichkeit bisher nicht nachgewiesen. Dennoch gelang gegen Georgsmarienhütte ein 1:0-Heimsieg und zuletzt ein 1:1-Remis bei Concordia Hamburg. Der SVM muss also konzentriert auftreten, um bei möglichen fünf Absteigern den Abstand zur Gefahrenzone zu wahren. Fabian Thole ist nach seiner Rotsperre wieder einsatzbereit. Fehlen werden weiter Denniz Kücüktas (Muskelfaserriss) und Michael Evers (Bänderprobleme).

Eine schwere Aufgabe haben am Samstag (14 Uhr) die B-Junioren des SV Meppen im Niedersachsenliga-Spiel gegen den Bezirksrivalen VfL Osnabrück II. Die Osnabrücker haben als Sechster nur zwei Punkte Rückstand zum SVM. Zu Hause feierten die Meppener in vier Partien erst einen Sieg .

In der Landesliga der A-Junioren kann Olympia Laxten am Samstag (14 Uhr) gegen den SC Melle 03 mit einem Erfolg seine Heimbilanz weiter verbessern den dritten Platz festigen. Melle verbuchte erst einen Auswärtssieg.

Derweil steht Schlusslicht TuS Lingen am Samstag (16 Uhr) bei Vorwärts Nordhorn vor einer fast unlösbaren Aufgabe. Die Lingener konnten bisher auswärts noch keinen Blumentopf gewinnen, erzielten in vier Begegnungen erst einen Treffer und kassierten 32 Gegentore – alles andere als eine Niederlage wäre eine Überraschung.

Die B-Junioren von Olympia Laxten kommen unterdessen nicht so recht in Fahrt. Nach dem 2:2-Remis beim Landesliga-Vorletzten in Heidkrug kassierten sie in Bad Bentheim eine 2:5-Pleite. Im dritten Auswärtsspiel in Folge wird die Aufgabe am Samstag (14 Uhr) beim JFV Norden nicht leichter. Die Ostfriesen haben derzeit vier Punkte mehr als die Olympianer. Auf des Gegners Platz holten die Laxtener bisher in fünf Spielen nur ein Remis.