zuletzt aktualisiert vor

Gegen andere Teams punkten Klare Sache – 24:36

Von Sportredaktion

Meine Nachrichten

Um das Thema Vermischtes Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

<em>Bangt mit seinem Team</em> weiter um den Klassenerhalt in der Oberliga: Bissendorf-Holtes Trainer Sören Walkenhorst.Bangt mit seinem Team weiter um den Klassenerhalt in der Oberliga: Bissendorf-Holtes Trainer Sören Walkenhorst.

Bremervörde. In einem torreichen Spiel mussten sich die Handballer des TV Bissendorf-Holte in Bremervörde mit 24:36 geschlagen geben und bangen somit weiterhin um den Klassenerhalt in der Oberliga.

Dabei begann die Partie vielversprechend mit einer 3:1-Führung, weil sich das Team von Trainer Sören Walkenhorst selbstbewusst etwas ausrechnete, doch dann gab es einen unerklärlichen Einbruch. Die Gastgeber zogen Tor um Tor davon und hatten bereits beim Seitenwechsel eine vorentscheidende 19:11-Führung herausgeworfen. Besonders im Tempospiel war Bremervörde sehr erfolgreich.

Nach der Halbzeit änderte Bissendorf sein Abwehrverhalten und deckte die Rückraumspieler der Gastgeber sehr offensiv, doch damit hatten sie keinen Erfolg, da die Außenspieler des Gegners den vorhandenen Platz nutzten und immer wieder Treffer erzielten. Am Ende musste Walkenhorst eingestehen, dass die Niederlage auch in der Höhe verdient war.

„Wir müssen unsere Punkte gegen unsere unmittelbaren Kontrahenten holen, um uns aus der Abstiegszone zu entfernen“, meinte Walkenhorst, der die nun anstehende Punktspielpause nutzten will, die Deckungsarbeit zu verbessern. Denn eine Chance bleibt weiterhin.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN