zuletzt aktualisiert vor

Auch Blair hat ein Buch von BBB

Meine Nachrichten

Um das Thema Vermischtes Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Reich bebildert ist die Firmenchronik, die Geschäftsführer Bodo Hein und sein Vater und Miteigentümer Wolfgang Hein präsentieren.Reich bebildert ist die Firmenchronik, die Geschäftsführer Bodo Hein und sein Vater und Miteigentümer Wolfgang Hein präsentieren.

Ein Buch ist immer ein schönes Geschenk zum Jubiläum. Und was sollte eine Buchbinderei sich selbst wohl anderes schenken? Folgerichtig gibt es zum 25-jährigen Bestehen der Bramscher Buchbinder Betriebe (BBB) eine hochwertige, reich bebilderte Chronik.

1982 hatte Horst Rasch die Idee, die Musterkartenabteilung der Tapetenfabrik Rasch auszugliedern und zusammen mit dem damaligen Abteilungsleiter Wolfgang Hein einen eigenen Betrieb aufzubauen. Dazu wurde der alte Firmensitz der Textilfabrik J. B. Sanders und Söhne an der Lindenstraße aufgekauft. Hier startete die Firma unter den Namen "Rasch-Muster-Service" mit 25 Mitarbeitern als reine Musterkartenmanufaktur. Damals, so heißt es im Vorwort, sei nicht abzusehen gewesen, dass sich der Betrieb "zu einem bundesweit beachteten und anerkannten Unternehmen für die Fertigung von Musterbüchern, Einbänden und in vielen Ausführungen von Büchern entwickeln sollte".

Die dafür verantwortliche Weichenstellung folgte nur zwei Jahre nach der Gründung: 1984 wurde die Verlagsbuchbinderei als zweites Standbein aufgebaut. Wieder ein Jahr später wird diese Neuorientierung durch die Umbenennung in Bramscher Buchbinder Betriebe deutlich. Der Name bekräftigt auch die Selbstständigkeit.

Heute zählt BBB zu den Top-Buchbindereien in Deutschland. 15 Millionen Broschüren und drei Millionen Festeinbände verlassen jährlich die Produktionshallen. Ein hier hergestelltes Buch besitzt übrigens auch Großbritanniens Ex-Premier Tony Blair: Als der beim Osnabrück-Besuch Interesse an einem Buch über Felix Nussbaum zeigte, spendierte Geschäftsführer Wolfgang Hein ein persönliches Exemplar.

Auch das ist im Buch mit einem Dankesschreiben dokumentiert. Die über 100 Mitarbeiter und bis zu 80 Aushilfen dürften vor allem Freude an den vielen Fotos haben, die die Entwicklung des Unternehmens zeigen.

Die Chronik ist in einer Auflage von 700 Exemplaren erschienen. Sie geht an Mitarbeiter, Geschäftspartner und Freunde des Unternehmens. BBB gehört zu gleichen Teilen den Familien Hein und Dr. Dirk Rasch. Für das operative Geschäft ist Bodo Hein verantwortlich.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN